Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Harvesser haben das Ehrenmal verschönert

Harvesse Harvesser haben das Ehrenmal verschönert

Tatkräftig angepackt hat am Sonnabend der Heimatverein Harvesse - trotz Regenwetter beschnitten die Männer Harvesse. Büsche und Bäume, um das Ehrenmal an der Wenser Straße wieder herzurichten. „Das war schon lange an der Zeit“, sagte Ortsvorsteher Heiko Jacke.

Voriger Artikel
Kanalarbeitenin der Mühlenstraße
Nächster Artikel
Gut ausgestattet für kritische Situationen

Räumten auf (von links): Heiko Jacke, Thomas Belz, Philipp Jacke, Helmut Klein und Norbert Hybsz.

Quelle: ju

Anfang der 1920er-Jahre wurde das Ehrenmal nach dem Ersten Weltkrieg angelegt, weiß Jacke. „Es wurde vom Bauer gegenüber gestiftet, da sein Sohn auch im Ersten Weltkrieg gefallen war.“

Ein großer Gedenkstein erinnert seither an die gefallenen Harvesser. „Später kamen weitere Tafeln dazu, die den Gefallenen des Zweiten Weltkrieges gewidmet sind und ein Gedenkkreuz für den 1929 verstorbenen Stifter Theodor Sauerburg selbst“, erklärt Jacke. Sauerburgs Grabstein wurde 1978 an die Gedenkstätte versetzt, um an die Spende des Landwirts zu erinnern.

Doch mit der Zeit war die Anlage an der Wenser Straße von Bäumen und Büschen zugewachsen, sodass das Ehrenmal von der Straße nicht mehr sichtbar war. „Wir haben im Heimatverein beschlossen, die Gedenkstätte wieder herzurichten“, so Jacke. „Dank einiger Spender ist es nun möglich.“ Ein Steinmetz wird sich nun um die Steintafeln kümmern. „Er hat sie sich schon angeschaut und wird bald mit der Arbeit beginnen“, so Jacke.

Mit Motorsäge und Heckenschere rückten die fünf Harvesser aber bereits den Sträuchern zu Leibe. Die Kiefern wurden komplett weggenommen und die Eiben zurückgeschnitten. „Es werden auch noch Bänke errichtet“, sagt Jacke. Die sollen dann umgeben von einer Lebensbaumhecke zum Verweilen einladen.

„Ich finde, das ist eine schöne und wichtige Sache“, sagt auch Norbert Hybsz vom Heimatverein. „Dieser Ort sah nicht mehr hübsch aus.“ Von dem Gedenkplatz habe man über die Jahre nichts mehr gesehen, bedauert Hybsz. „Aber das Ehrenmal gehört einfach zu Harvesse dazu.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr