Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Harvesse: Findet der Abwasserverband Ausgleichsflächen?
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Harvesse: Findet der Abwasserverband Ausgleichsflächen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 23.08.2018
Das Unternehmen Papenburg will den Kiesabbau bei Harvesse ausweiten. Quelle: Kerstin Wosnitza
Harvesse

Das Unternehmen Papenburg will den Kiesabbau bei Harvesse ausweiten. Das Areal südlich der bisherigen Abbaufläche dient derzeit dem Abwasserverband Braunschweig als Verregnungsfläche. Er wurde daher als Träger öffentlicher Belange beteiligt. Der Vorstand des Abwasserverbands hat in der vergangenen Woche über das Thema beraten.

Kaum geeignete Flächen

„Grundsätzlich brauchen wir für alle Verregnungsflächen, die wir frei geben, einen Ersatz“, erklärt der Geschäftsführer des Wasserverbands, Bernhard Teiser, auf Nachfrage der PAZ. Das sei nicht unproblematisch, denn es stünden kaum geeignete Flächen zur Verfügung.

Für den Bau des VW-Logistikzentrums bei Harvesse wurden bei Eickenrode Ausgleichsflächen in einer Größe von 21 Hektar geschaffen, von denen fünf Hektar quasi noch übrig sind. „Diese würden wir auch frei geben“, sagt Teiser. Das reicht aber als Ersatz für das von Papenburg vorgesehene etwa 12 Hektar große Areal nicht aus.

Neue Fläche im Blick

„Wir haben derzeit eine neue, etwa 40 Hektar große Fläche im Blick. Aber wirklich spruchreif ist das noch nicht“, erklärt der Geschäftsführer, der auch zur Lage noch nichts sagen möchte. Der Abwasserverband wolle beantragen, das Gelände als Beregnungsfläche freizugeben.

Dabei handele es sich um ein Wasserrechtliches Verfahren, das ähnlich strukturiert ist wie ein Planfeststellungsverfahren. Es gibt öffentliche Auslegungen, die Betroffenen werden angehört und es gibt die Möglichkeit, Einwendungen zu erheben.

„Das alles kann erfahrungsgemäß gut und gerne drei bis vier Jahre dauern – und dann ist nicht gesagt, dass der Antrag genehmigt wird“, macht Teiser deutlich.

Von Kerstin Wosnitza

Drei Chorkonzerte in drei benachbarten Kirchen, dazwischen gemeinsame Radtouren der Besucher von Ort zu Ort – das ist ein neues Musikkonzept der Propstei Vechelde. Die Idee kam gut an.

26.08.2018

Schwerer Autounfall im Morgengrauen: Mittwochfrüh kam es auf der Bundesstraße 1 zwischen Groß Lafferde und Vechelde zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Mann aus Ilsede schwer verletzt worden ist – die Feuerwehr musste ihn bergen.

22.08.2018

Es sollte ein Neuanfang werden und in den ersten beiden Jahren lief es prima, doch letztlich war die Resonanz nicht groß genug: Nach vier Jahren wird es in Woltwiesche künftig kein Schützenfest mehr geben.

22.08.2018