Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Lengede gibt Weg frei für viele Bauprojekte
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Lengede gibt Weg frei für viele Bauprojekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 01.10.2018
In der Gemeinde Lengede entstehen neuen Baugebiete. Quelle: Archiv
Lengede

Doch zunächst ging es um eine Änderung des Standortkonzeptes über die Aufstellung von Altkleidersammelcontainern. Vorausgegangen war dem ein Gerichtsurteil, nach dem die Gemeinde Lengede auch gewerbliche Anbieter bei der Vergabe von Standplätzen berücksichtigen muss. Insgesamt sollen 30 Container an 24 Standorten vorgehalten werden, von denen 15 auf den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger A+B und 15 auf gewerbliche Anbieter entfallen. Die Verträge laufen über zwei Jahre. Der Rat habe das Konzept einstimmig beschlossen, teilte Bürgermeister-Vertreter Cord-Heinrich Helmke auf PAZ-Anfrage mit. Es soll zum 1. Januar 2019 in Kraft treten.

Opposition lehnt Bau- und Gestaltungsvorschriften ab

Geschlossen befürwortet wurde auch die Änderung des Flächennutzungsplans für das Baugebiet „Oberger Weg“ in Klein Lafferde. Dort sollen 14 neue Grundstücke entstehen. Die Erschließung ist für das Frühjahr 2019 geplant, die Vermarktung für den Sommer 2019, so dass Bauherren Anfang 2020 beginnen könnten. Der Quadratmeterpreis steht noch nicht fest. Ohne die Stimmen der CDU-/FDP-Gruppe wurde auch der dazugehörige Bebauungsplan verabschiedet – sie lehnt die Gestaltungsvorschriften für die Häuser ab.

Ein kleineres Projekt für barrierefreies Wohnen fand ebenfalls die Zustimmung des Gremiums: Ein Investor möchte in Lengede „An der Realschule“ 39 barrierefreie Wohnungen mit Tiefgarage bauen. Es handele sich um Mietwohnungen mit einer Größe zwischen 70 bis 100 Quadratmetern, so Helmke. Baubeginn soll 2019 sein.

Für das Gebiet der ehemaligen Hansenwerke, in denen bis Anfang der 60er-Jahre in Woltwiesche Kreide abgebaut wurde, stimmte der Rat dem Bebauungsplan zu. „Dieser soll dem Investor die Möglichkeit bieten, in den dortigen Gebäuden einen Handwerker-Hof einzurichten. Bislang war das Planungsrecht nicht gegeben“, so Bürgermeister-Vertreter Helmke.

Grünes Licht gab es auch für den Bebauungsplan „Unter dem Mühlenberge“ in Barbecke. Dort soll ein Baugebiet mit 12 Grundstücken entstehen. Bereits Ende des Jahres soll die Erschließung beginnen, die Vermarktung erfolgt Anfang 2019. Im Sommer 2019 ist dann voraussichtlicher Baustart. Die Grundstücke sind zwischen 600 und 850 Quadratmeter groß, der Quadratmeterpreis beträgt 94 Euro. Auch hier lehnte die CDU-/FDP-Gruppe die örtliche Bauvorschrift ab.

Personalwechsel bei der Feuerwehr

Personalie: Sebastian Scheller wird zum 1. Dezember dieses Jahres für sechs Jahre Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Woltwiesche. Sein Stellvertreter ist Meik Sachmann. Der bisherige Ortsbrandmeister Heinrich Burgdorf hatte nicht erneut kandidiert.

Von Mirja Polreich

Politische Diskussion und Abstimmung: 59 Politiker aus der Region trafen sich im Lengeder Bürgerhaus zur Verbandsversammlung des Regionalverband Braunschweig. Unter anderem wurde Das Einzelhandelskonzept für den Großraum Braunschweig mit einem Umfang von fast 200 Seiten beschlossen.

29.09.2018

Erneut schmücken farbenfrohe Bilder den Eingangsbereich und das Erdgeschoss im CMS Pflegewohnstift in Vechelde. Dieses Mal haben dort die Mittwochsmalerinnen eine Auswahl ihrer vielfältigen Werke ausgestellt.

28.09.2018

Spenden und ehrenamtliche Arbeit ermöglichten die Wiedereröffnung der Anlage. Zwischenzeitlich waren die Geräte in Wendeburg aufgebaut.

28.09.2018