Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Handy-Diebstahl aus offener Handtasche: Vermeintlicher Täter wurde freigesprochen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Handy-Diebstahl aus offener Handtasche: Vermeintlicher Täter wurde freigesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 10.09.2014
Am Amthof befindet sich das Peiner Amtsgericht, an dem über den Fall eines Lengeders verhandelt wurde. Quelle: A
Anzeige

An jenem Sommerabend im vergangenen Jahr hatte sich eine Freundesclique auf einem Schulhof in Lengede „zum Chillen“ getroffen, hieß es in der Verhandlung. Etwa 30 Leute hielten sich dort auf.

Als die 20-Jährige auf die Toilette ging, hatte sie ihre Handtasche auf dem Schulhof unbeaufsichtigt zurückgelassen. Erst eine halbe Stunde nach ihrer Rückkehr fiel ihr auf, dass ihr Mobiltelefon fehlte - ein auffälliges Sondermodell in Rosa. Sie hatte den Angeklagten im Verdacht, da dieser jemand anderem ein Smartphone zum Kauf angeboten haben sollte.

Er habe ein Handy für seine Freundin gesucht und deshalb im Bekanntenkreis unverbindlich herumgefragt, sagte ein 27 Jahre alter Lagerist aus Lengede als Zeuge aus. Daraufhin sei er mit dem Angeklagten ins Gespräch gekommen. Doch das Smartphone, das der ihm angeboten habe, sei ein ganz anderes Fabrikat gewesen, zudem weiß und nicht rosa. Weil das Display einen Sprung hatte, habe er aber kein Interesse daran gehabt, erinnerte sich der Zeuge.

Wilde Spekulationen und üble Verdächtigungen wucherten daraufhin in einem sozialen Netzwerk im Internet. Das Bundeszentralregister weist drei Eintragungen für den 25-Jährigen auf, darunter zwei wegen Hehlerei. Für Staatsanwaltschaft und Richter jedoch war die Rechtslage klar: „Der Angeklagte ist freizusprechen. Wir haben keinen Zeugen für den Diebstahl des Handys“, sagte der Staatsanwalt, und der Richter entsprach diesem Antrag.

hui

Anzeige