Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Gute Finanzlage dank Verkauf von Grundstücken
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Gute Finanzlage dank Verkauf von Grundstücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 19.12.2017
An die Grundschule in Wendeburg werden drei Klassenräume angebaut.   Quelle: Kerstin Wosnitza
Anzeige
Wendeburg

 Der Vorbericht weist im Ergebnishaushalt ein Plus von 136 400 Euro aus. Das liegt insbesondere an den geplanten außerordentlichen Einnahmen von 1,2 Millionen Euro, die sich aus dem Verkauf von Baugrundstücken ergeben sollen. Den Erträgen in Höhe von 15,9 Millionen Euro stehen Aufwendungen von 16,9 Millionen gegenüber. Dieses Defizit von rund einer Million Euro wird durch die erwarteten sogenannten außerordentlichen Erträge jedoch mehr als ausgeglichen.

Für Investitionen sind Ausgaben in Höhe von insgesamt 2,6 Millionen Euro eingeplant. Demgegenüber stehen zu erwartenden Einnahmen in Höhe von zwei Millionen Euro. Dazu gehören neben Verkäufen von Grundstücken auch Zuschüsse und sonstige Förderungen.

Die größten Projekte: Im Kernort soll weiteres Bauland geschaffen werden. Grunderwerb, Erschließung und Vermarktung sollen 2018 erfolgen.

In Bortfeld soll ein neues Feuerwehrgerätehaus errichtet werden. Im Haushalt sind 1,1 Millionen Euro für den Grundstückskauf vorgesehen.

Auch im Bereich der Grundschulen wird investiert. Größter Brocken ist der Bau von drei neuen Klassenräumen inklusive sanitären Anlagen in der Grundschule Wendeburg. Im Nachtragshaushalt für 2017 wurden bereits 700 000 Euro veranschlagt, für 2018 werden weitere 280 000 Euro eingestellt. Hintergrund: Die so genannte „Rote Schule“ wird in einen Kindergarten umgewandelt (PAZ berichtete).

Weitere Baumaßnahmen sind an den Schulgebäuden in Bortfeld (Austausch von Fenstern, Malerarbeiten), Wendeburg (neue Türen für Klassenräume, Schließanlage, Lärmschutz) und Meerdorf (Sanierung des Sanitärbereichs, Austausch der Flurfenster) vorgesehen. Ein Teil der Kosten kann aus Förderprogrammen refinanziert werden.

Das kirchliche Gemeindehaus in Wendeburg soll zu einer Begegnungsstätte umgebaut werden. Die Gemeinde bezuschusst das Vorhaben, für 2018 sind 300 000 Euro dafür eingeplant.

Für die Errichtung des seit langem geforderten Radweges von der Ortschaft Sophiental in Richtung Peine bis zur ersten Kanalbrücke wurden Planungskosten in Höhe von 60 000 Euro eingeplant. Mit der Straßenbauverwaltung Wolfenbüttel soll im kommenden Jahr eine Vereinbarung über den Bau abgeschlossen und dann mit der Planung begonnen werden.

Von Kerstin Wosnitza

Die Pastorin Elisabeth Rabe-Winnen, Pastor Burkhard Kindler und Pastor Udo Löhr sowie der Kirchenvorstand machten es am Sonntagmorgen spannend. Alle Besucher wurden gebeten, vor der verschlossenen Kirchentür auf den Beginn des Gottesdienstes zu warten. Dann folgte die Wiedereinweihung.

18.12.2017

Die evangelische Kirche Lengede feiert am dritten Advent ihre Wiedereröffnung. Das Gotteshaus wurde viereinhalb Jahre lang renoviert, für einen Teil der Arbeiten wurden Spenden gesammelt.

16.12.2017

Etwa 50 kleine und große Zuhörer lauschten gebannt den Ausführungen der Biologin Bärbel Oftring in der Kreisbücherei Wendeburg, als sie spannende Kriminalfälle aus ihrem Buch „Tatort Natur“ vorstellte.

14.12.2017
Anzeige