Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Grünes Licht für Ampel am Hohen Hof
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Grünes Licht für Ampel am Hohen Hof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 05.03.2010
Eine Ampel soll die Kreuzung am Hohen Hof sicherer machen. Quelle: rb
Anzeige

Wendeburg. Im Vergleich mit den Zahlen aus den vergangenen Jahren habe die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr an dem Knotenpunkt ein erhöhtes Verkehrsaufkommen festgestellt. „45 Sekunden Wartezeit an einer Kreuzung werden für Autofahrer als zumutbar erachtet. An der Kreuzung bei der Volksbank stehen die Autos wegen des starken Verkehrs aber deutlich länger“, erklärte Reupert. Eine lange Wartezeit gehe auf Kosten der Verkehrsdisziplin, habe die Polizei festgestellt. „Die Fahrer werden ungeduldig und es passieren Unfälle“, sagte Reupert.

Daher habe die Verkehrsbehörde den Ausbaubedarf der Kreuzung anerkannt. Allerdings habe die Behörde den Vorschlag des CDU-Ortsverbandes, einen Kreisel anzulegen, abgelehnt. Das Vekehrsaufkommen sei zu stark, selbst wenn der Kreisel überfahrbar wäre. Auch Kostengründe sprächen gegen diese Alternative.

Favorisiert wird stattdessen eine Ampelanlage. Dafür muss die Kreuzung jedoch erheblich umgebaut werden. „Der Parkstreifen auf der Nordseite muss zurückgebaut werden und auch der Fußweg ist viel zu schmal“, sagte der Bürgermeister. Auch Eingriffe in Privatgrundstücke seien im Zuge des Ausbaus zu befürchten.

Da dem Land derzeit das Geld für ein solches Bauprojekt fehlt, muss das Vorhaben als Planungsauftrag vom Wirtschaftsministerium genehmigt werden. Daher sei mit einer Umsetzung in diesem Jahr nicht mehr zu rechnen.

„Ich bin sehr erfreut, dass wir erreicht haben, dass das Thema endlich auf der Agenda steht“, sagte Wendeburgs Ortsbürgermeister Erwin Curdt. Der Sozialdemokrat führte einen Schriftwechsel mit der Landesverkehrsbehörde und setzte sich gemeinsam mit seinen Ortsratskollegen für eine Ampelanlage an der Kreuzung ein. Erstmals im Ortsrat thematisiert wurde die unsichere Verkehrssituation vor drei Jahren.

Mirja Weber

Sie haben es mit Gesprächen versucht – jetzt gehen sie auf die Barrikaden. Die Mitglieder der Bürgerinitiative Üfingen/Alvesse gegen die geplante Hähnchenmast-Anlage nahe der Vechelder Ortschaft veranstalten morgen Nachmittag einen Protestmarsch. Mit Trillerpfeifen und Megafonen wollen sie zum Hof vom Üfinger Landwirt Christoph Gerecke ziehen, der den Stall bauen möchte.

04.03.2010

Man nehme einen Teufelsbeatboxer, einen singenden Barock-Engel und einen Tastenhengst aus dem Ruhrpott, rühre einmal gut um und fertig ist das „Triolenkompott“. Das Berliner Show-Trio Peter Stohl, Natascha Petz und Hanno Siepmann begeisterte die Gäste im ausverkauften Meerdorfer „teatr dach“ mit einer gelungenen Mischung aus Comedy und Musik.

04.03.2010

Gute Nachricht für Lengede und Vechelde: Die beiden Gemeinden sollen Geld aus dem Schacht-Konrad-Fonds erhalten. Wie hoch die Entschädigung für das 2013 in Betrieb gehende Atommüll-Endlager ausfallen wird, müssen die Kommunen nun selbst aushandeln – und zwar mit ihrem ärgsten Konkurrenten, der Stadt Salzgitter.

03.03.2010
Anzeige