Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Großeinsatz am Umspannwerk Wahle: Kellerräume waren vollgelaufen

Starkregen im Kreis Peine Großeinsatz am Umspannwerk Wahle: Kellerräume waren vollgelaufen

Einen wetterbedingten Großeinsatz hatten die Feuerwehren der Gemeinde Vechelde gestern am Umspannwerk in Wahle. Durch den Starkregen waren die Keller der Betriebsgebäude vollgelaufen.

Voriger Artikel
Wendeburg: Neuer Rewe-Markt eröffnet
Nächster Artikel
Kellerräume des Umspannwerks waren vollgelaufen

In Wahle waren die Keller der Betriebsgebäude des Umspannwerk vollgelaufen.

Quelle: Feuerwehr

Wahle. Gegen 8 Uhr lief der Alarm auf. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Vechelde-Wahle, Sierße, Fürstenau, Köchingen, Vechelade und Bettmar.

Das Umspannwerk wird von der Firma Tennet betrieben. „Es sind Keller der Betriebsgebäude vollgelaufen“; bestätige Presse-Sprecher Markus Lieberknecht auf Anfrage der PAZ. Es habe aber zu keinen Zeitpunkt eine Gefährdung der Stromversorgung oder eine Gefahr für Menschen oder Umwelt bestanden, betont Lieberknecht.

„Derzeit werden etwa 4000 Liter Wasser pro Minute aus den Kellerbereichen gepumpt, ein Einsatzende ist noch abzusehen“, lautete ein Zwischenbericht vom Sprecher der Gemeindefeuerwehren, Daniel Goebel, um 11.15 Uhr. Einsatzleiter vor Ort war Gemeindebrandmeister Peter Splitt. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
f3b4dc6e-1332-11e8-a452-7a4ee3183ad8
Das neue Fahrzeug der Kernstadtwehr

Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) hat der Ortsfeuerwehr der Kernstadt Peine am Freitag ein neues Fahrzeug übergeben – und zwar ein sogenanntes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Hier gibt es die besten Bilder des HLF 20.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr