Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Gestohlener Wohnwagen stammt aus Bortfeld

Polizei Gestohlener Wohnwagen stammt aus Bortfeld

In der Nacht zu Mittwoch wurde in Bortfeld an der Bortfelderstraße vom Gelände des dortigen Autohauses ein nicht zugelassener Wohnanhänger der Marke Fendt entwendet. Die Schadenshöhe beträgt zirka 10.000 Euro, zudem ist der Täter noch unbekannt.

Bortfeld 52.293703 10.403422
Google Map of 52.293703,10.403422
Bortfeld Mehr Infos
Nächster Artikel
Schüler übten Fremdsprachen im multilingualen Sprachendorf

Der in Bortfeld gestohlene Wohnanhänger.
 

Quelle: Polizei

Peine.  In der Nacht zu Mittwoch wurde in Bortfeld an der Bortfelderstraße vom Gelände des dortigen Autohauses ein nicht zugelassener Wohnanhänger der Marke Fendt entwendet. Die Schadenshöhe beträgt etwa 10 000 Euro, zudem ist der Täter noch unbekannt.

Allerdings ist der Wohnwagen bereits wieder aufgetaucht: Bundespolizisten konnten am frühen Mittwochmorgen einen 40-jährigen Polen mit dem Fahrzeug auf der Autobahn 12 bei Frankfurt an der Oder in Brandenburg stellen (PAZ berichtete).

Den Mann, der das Auto, einen VW Golf, mit dem gestohlenen Wohnanhänger fuhr, nahmen die Beamten vorläufig fest.

Frühmorgens um 5.05 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen VW Golf mit polnischen Kennzeichen und einen daran befindlichen Wohnanhänger mit deutschen Kennzeichen an der Anschlussstelle Müllrose auf der A 12. Ein 40-jähriger Pole war mit dem Fahrzeuggespann in Richtung Bundesgrenze unterwegs, als er zur Kontrolle gestoppt wurde.

Bei der Überprüfung des am Wohnwagen angebrachten Kennzeichens stellten die Beamten fest, dass dieses zwar zu einem Wohnwagen aus Peine gehört, jedoch nicht zu dem von ihnen sichergestellten.

Einen Fahrzeugschein oder Schlüssel für den Anhänger konnte der Mann nicht vorlegen. Auch wenn zum Zeitpunkt der Kontrolle noch keine Diebstahlsanzeige vorlag, gingen die Bundespolizisten hier von einem Diebstahl aus.

Wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls leiteten die kontrollierenden Beamten ein Ermittlungsverfahren ein und nahmen den 40-jährigen Fahrer vorläufig fest.

Die abschließende Bearbeitung des Sachverhalts hat die Brandenburger Polizei übernommen.
 

Von Lara Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

09d9fea8-cea9-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Peiner Wirtschaftsspiegel bei Baustoff Brandes präsentiert

Rund 100 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Baustoff Brandes an der Vorstellung des Peiner Wirtschaftsspiegels teil.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr