Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gemeinde will Konzepte für Klimaschutz erstellen

Wendeburg Gemeinde will Konzepte für Klimaschutz erstellen

Mitglied im Klimabündnis "Alianza del Clima" ist die Gemeinde Wendeburg gerade geworden, nun will sie in Sachen Klimaschutz noch einen Schritt weitergehen. Sie bewirbt sich um Fördermittel für die Erstellung zweier Klimaschutzkonzepte.

Voriger Artikel
Friedhofskapelle:Metalldiebe schlugen zu
Nächster Artikel
Realschüler besuchten Peiner Moschee

Energiewende: Ehrgeizige Ziele verfolgt die Gemeinde Wendeburg in Sachen Klimaschutz.

Quelle: Jan Woitas

Wendeburg. Nicht nur die gemeindlichen Liegenschaften sollen energetisch untersucht werden, sondern alle klimarelevanten Liegenschaften in der Gemeinde, wie zum Beispiel Gewerbe und Wirtschaft, legt Bürgermeister Gerd Albrecht (CDU) den Inhalt der beiden Klimakonzepte dar.

Zwar verfolge der Landkreis Peine derzeit ähnliche Pläne für ein integriertes Klimaschutzkonzept in Zusammenarbeit mit der Stadt und den Gemeinden, möglicherweise greife das aber für die Gemeinde Wendeburg zu kurz. "Wir wollen uns daran beteiligen, aber mögliche Lücken in einem eigenen Konzept auffangen", so der Bürgermeister.

Nun steht als nächster Schritt die Anwerbung von Fördermitteln beim Bundesumweltministerium an. Dabei, wie auch bei der Erstellung der Konzepte, arbeite die Gemeinde mit der Firma "merkWatt" aus Braunschweig zusammen. "Im Spätsommer oder Herbst könnten die Bewilligungsanträge vorliegen", rechnet Albrecht vor. Dann - so der einstimmige Wunsch des Verwaltungsausschusses - könne mit der Erstellung der Konzepte begonnen werden. In Sachen Klimaschutz hat sich die Gemeinde ehrgeizige Ziele gesetzt: Neben dem bereits erreichten Eintritt in das Klimabündnis sollen bis zum Jahr 2030 Strom und Wärme im Gemeindegebiet nur noch aus erneuerbaren Energien aus der Region gewonnen werden.

Weiterhin hat die Gemeinde Radwege zur Fortschreibung des "Radwegekonzepts 2007" des Landes angemeldet: Bortfeld nach Wedtlenstedt (L 475), östlicher Ortsausgang Harvesse zur B 214 (L321), Ortsausgang Sophiental bis Parkplatz Höhe Woltorf (L 321) sowie Kreisverkehr in Bortfeld Richtung Völkenrode (L 475).

Das Feuerwehrhaus in Wendezelle mit Grundstück soll verkauft werden. "Die Junge Gesellschaft Wendezelle würde es gerne übernehmen, aber wir können nicht für fünf Veranstaltungen im Jahr eine Liegenschaft vorhalten", so Albrecht. Zudem sei der Schulungsraum im in Kürze fertig-gestellten Feuerwehrhaus laut einer Bedarfsabfrage für die Vereine ausreichend.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr