Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gemeinde Vechelde: Kita-Gebühren werden erhöht

Unstrittenes Thema Gemeinde Vechelde: Kita-Gebühren werden erhöht

Die Gebührenerhöhung für Kindergärten- und Krippenplätze war das wichtigste Thema im Rat der Gemeinde Vechelde, der kürzlich tagte. Das Interesse war groß: Etwa 80 Besucher waren hauptsächlich deshalb zur Ratssitzung erschienen.

Voriger Artikel
Tödlicher Unfall: Autofahrer fährt gegen Baum
Nächster Artikel
Schnelles Internet soll bald 95 Prozent der Einwohner erreichen

Kita-Kinder beim Essen: In Vechelde wurde über die Erhöhung der Kita-Gebühren diskutiert.

Quelle: Archiv

Vechelde. Thore Morgenstern, Elternratsvorsitzender der Gemeinde, forderte im Namen der Eltern soziale Gerechtigkeit und eine Staffelung der Beiträge für Kita- und Krippenplätze - so wie es ursprünglich angedacht gewesen sei. Ralf Werner (SPD), Bürgermeister der Gemeinde Vechelde, hielt dem entgegen: „Für die Gemeinde ist die Kinderbetreuung sehr teuer. Es fallen immer mehr Kosten an, die es vor einigen Jahren noch nicht gab. Ein Krippenplatz ist fast doppelt so teuer wie ein Kita-Platz.“ Der ursprünglich angedachte Betrag zur Deckung der Gebühren in Form einer Erhöhung von 33 Prozent sei in der gegenwärtigen Situation nicht umsetzbar. Der Antrag der SPD zum Thema Gebührenerhöhung wurde mit 17 Stimmen angenommen.

Die wesentliche Zusammenfassung: Die Gebührenerhöhung gilt erst ab August 2017 für Kindergärten. Die Gebührenerhöhung für Kinderkrippen tritt auch erst ab August in Kraft, allerdings in einem Umfang von 50 Prozent des vorgeschlagenen Erhöhungsbetrags. Die voll vorgeschlagene Erhöhung wird erst ab August 2018 wirksam. In Kindergärten und Krippen wird ab dem 1. August 2017 ab dem zweiten Kind eine 50-prozentige Ermäßigung der Gesamtgebühren wirksam. Ein konkretes Beispiel: Die monatlichen Kosten für einen Kita-Ganztagsplatz steigen im Normalfall und für das erste Kind ab kommendem August um 18 Euro.

  • Weiterhin wurde bekanntgegeben, dass derzeit eine Umgestaltung des Bahnhofsbereichs in Vechelde geplant werde: Fördermittel seien bereits beantragt worden, damit die Park-and-Ride-Anlage erweitert werden kann. Eine Umsetzung der Maßnahme ist für 2018 angedacht.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr