Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Gemeinde Vechelde: Kita-Gebühren werden erhöht
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Gemeinde Vechelde: Kita-Gebühren werden erhöht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 02.03.2017
Kita-Kinder beim Essen: In Vechelde wurde über die Erhöhung der Kita-Gebühren diskutiert. Quelle: Archiv
Anzeige
Vechelde

Thore Morgenstern, Elternratsvorsitzender der Gemeinde, forderte im Namen der Eltern soziale Gerechtigkeit und eine Staffelung der Beiträge für Kita- und Krippenplätze - so wie es ursprünglich angedacht gewesen sei. Ralf Werner (SPD), Bürgermeister der Gemeinde Vechelde, hielt dem entgegen: „Für die Gemeinde ist die Kinderbetreuung sehr teuer. Es fallen immer mehr Kosten an, die es vor einigen Jahren noch nicht gab. Ein Krippenplatz ist fast doppelt so teuer wie ein Kita-Platz.“ Der ursprünglich angedachte Betrag zur Deckung der Gebühren in Form einer Erhöhung von 33 Prozent sei in der gegenwärtigen Situation nicht umsetzbar. Der Antrag der SPD zum Thema Gebührenerhöhung wurde mit 17 Stimmen angenommen.

Die wesentliche Zusammenfassung: Die Gebührenerhöhung gilt erst ab August 2017 für Kindergärten. Die Gebührenerhöhung für Kinderkrippen tritt auch erst ab August in Kraft, allerdings in einem Umfang von 50 Prozent des vorgeschlagenen Erhöhungsbetrags. Die voll vorgeschlagene Erhöhung wird erst ab August 2018 wirksam. In Kindergärten und Krippen wird ab dem 1. August 2017 ab dem zweiten Kind eine 50-prozentige Ermäßigung der Gesamtgebühren wirksam. Ein konkretes Beispiel: Die monatlichen Kosten für einen Kita-Ganztagsplatz steigen im Normalfall und für das erste Kind ab kommendem August um 18 Euro.

  • Weiterhin wurde bekanntgegeben, dass derzeit eine Umgestaltung des Bahnhofsbereichs in Vechelde geplant werde: Fördermittel seien bereits beantragt worden, damit die Park-and-Ride-Anlage erweitert werden kann. Eine Umsetzung der Maßnahme ist für 2018 angedacht.

Ein Autofahrer ist auf der Kreisstraße 46 bei Woltwiesche mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren und gestorben. Der 45-Jährige war bei einem Überholvorgang aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

02.03.2017

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend um 20.30 Uhr auf der A2 in Höhe der Rastanlage Zweidorfer Holz (Fahrtrichtung Berlin). Ein 32-jähriger Mann ging aus unbekannten Gründen als Fußgänger von der in Fahrtrichtung Hannover gelegenen Rastanlage auf die gegenüberliegende Seite der Autobahn und zurück. Er wurde von einem Auto erfasst. Der Mann war sofort tot.

02.03.2017

War es Brandstiftung? Zu einem Großbrand wurden in der Nacht zu Dienstag mehrere freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Lengede gerufen. Um 1.18 Uhr ging der Feueralarm bei der Einsatzleitstelle in Braunschweig ein. Kurz darauf erreichten vier Wehren das Firmengelände der Lengede Entsorgungs GmbH (LEG) an der Maria-Agnesi-Straße in Broistedt.

28.02.2017
Anzeige