Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Gedenkstätte für Grubenunglück beschmiert: Lengeder erschüttert
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Gedenkstätte für Grubenunglück beschmiert: Lengeder erschüttert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 11.02.2017
Die Gedenkstätte, die an das schwere Grubenunglück 1963 in Lengede erinnert, wurde beschmiert. Quelle: Lara Krämer
Anzeige
Lengede

Unbekannte haben die Gedenksteine großflächig mit Sprühfarbe verunstaltet.

„Die Gemeindeverwaltung wurde am Montag von Bürgern über die Schmierereien informiert. Wir haben sofort bei der Polizei in Lengede Strafanzeige gestellt“, sagt Wegener.

Auch die Salzgitter AG, die für die Unterhaltung der Gedenkstätte zuständig ist, sei umgehend informiert worden. „Die Verantwortlichen dort haben umgehend eine Spezialfirma mit der Reinigung der Gedenkstätte beauftragt. Dies soll so schnell wie möglich erfolgen“, sagt die Bürgermeisterin. Nach ihren Worten habe man an der Gedenkstätte bisher mit Vandalismus dieser Art keine Probleme gehabt.

In den sozialen Netzwerken äußern sich viele Bürger empört und fassungslos über die Tat.

Peines Polizeisprecher Peter Rathai sagte auf Nachfrage, dass es noch keine konkreten Ermittlungsergebnisse zu diesem Vorfall gebe. Die Polizei bittet mögliche Zeugen dringend um Hinweise unter den Telefonnummern 05344/7177 (Lengede) oder 05171/9990 (Peine).

wos

Bei der Jahreshauptversammlung der Gemeindefeuerwehr Wendeburg stellte Gemeindebrandmeister Helge Schmidt nun die Bilanz der Feuerwehren aus dem vergangenem Jahr vor. Mit dem Brand des Bauernhausmuseums in Bortfeld im Juni gab es ein Großschadensereignis.

09.02.2017

Denstorf gilt als eine der Karnevals-Hochburgen im Peiner Land, und am vergangenen Wochenende fand in Denstorf das große Faschings-Wochenende statt. Den Höhepunkt boten dabei die beiden Prunksitzungen, die zum mittlerweile 35. Mal stattfanden. Damit ist der Denstorfer Karneval ebenso alt wie der große Umzug in dem benachbarten Braunschweig.

08.02.2017

Wenn es um das Wohl der Senioren in der Gemeinde Lengede geht, ist Wilhelm Meier seit Jahren der direkte Ansprechpartner für die Bürger und gleichsam für die Gemeindeverwaltung. Meier hat das Amt des Seniorenbeauftragten seit mittlerweile zehn Jahren inne und hat in dieser Amtszeit einiges auf die Beine gestellt.

07.02.2017
Anzeige