Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg „Gebäude schlichtweg übersehen“
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg „Gebäude schlichtweg übersehen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 04.10.2009
Das „übersehene“ Gebäude auf dem weitläufigen Gelände der früheren Hansen-Werke.
Anzeige

„Wir waren bislang davon ausgegangen, dass die von uns beauftragte Firma alle in Frage kommenden Gebäudeöffnungen verschlossen hat. Offenbar ist hier deren Mitarbeitern das gleiche Missgeschick passiert, wie einem unserer Kollegen bei der Kontrolle der erfolgten Arbeiten: Das versteckt hinter Büschen liegende Gebäude wurde schlichtweg übersehen“, erklärt Henrik Kühn, Pressesprecher des Landkreises Peine. Wie Kühn weiter mitteilt, wurde von dem Anwalt zugesichert, „die noch ausstehenden Arbeiten nun kurzfristig nachzuholen“.

Türen wurden verschlossen

Hintergrund: Im Februar sind die Erben des Kreide-Fabrikanten Otto Hansen vom Landkreis mit einer Frist bis Anfang März aufgefordert worden, das Gelände abzusichern. An der zur Landesstraße 619 gelegenen Seite ist daraufhin ein 1,80 Meter hoher Zaun aufgestellt worden, Fenster und Türen der Hauptgebäude wurden verschlossen. Das Nebengebäude wurde übersehen und bis zuletzt offenbar als Jugendtreff genutzt.

Von zwei Feldwegen aus ist das Gelände, auf dem sich auch zwei tiefe Gruben befinden, weiterhin frei zugänglich. Nach Auskunft des Landkreises besteht dort eine „privatrechtliche Verkehrssicherungspflicht, die vom Eigentümer/ Nutzer wahrzunehmen“ sei.

mic

Jazzfrühschoppen, Bauernmarkt und der Einmarsch der „Schwarzen Schar“: Am Wochenende befindet sich Harvesse im Ausnahmezustand.

02.10.2009

Es ist ein Duell der Extraklasse: Trecker gegen Bremsschlitten heißt es bei der 1. Bortfelder Trecker-Nacht am Sonnabend, 3. Oktober, ab 17 Uhr auf dem Acker an der Breslauer Straße in Bortfeld.

01.10.2009

Ein Strohballen als Altar, abgeerntete Felder als Kirche: Mehr als 100 Gäste aus Rüper und Wense feierten in Wense am Stein unter der Luther-Eiche einen „Erntedank-Gottesdienst mit Blick auf die Felder“.

01.10.2009
Anzeige