Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Gartenidyll mit Wasser und Gräsern

Wendeburg Gartenidyll mit Wasser und Gräsern

Wendeburg . Annedore und Heinrich Hornig präsentierten jetzt ihren etwa 3000 Quadratmeter großen Garten im Zuge der „Offenen Pforte“. Wasser, Gräser und viele Bäume erwarteten die Besucher.

Voriger Artikel
Flotte Rhythmen unter grünem Blätterdach
Nächster Artikel
Ein neuer Schacht Mathilde für Lengede: Detailgetreues Modell aus Streichhölzern

Lud zum Verweilen ein: Ihr Gartenidyll präsentierte Familie Hornig bei der Offenen Pforte.

Quelle: mea

Obwohl in Wendeburg noch andere Veranstaltungen stattfanden, unternahmen einige Gartenfreunde einen Ausflug ins grüne Idyll des Ehepaares Hornig. Die von Annedore Hornig erhoffte Herbstfärbung der zahlreichen Bäume blieb leider noch aus. Aber auch so erfreuten sich die Besucher an dem sehr gepflegten Garten.

„Wir sind richtige Baumfreaks“, betonte Hornig und zeigte auf die vielen Bäume im weitläufigen Garten. Etwas außergewöhnlichere Arten seien der Trompetenbaum, der Tulpenbaum, die Südbuche und der Mammutbaum, der innerhalb weniger Jahre enorm an Größe gewonnen habe.

„Wir bepflanzen unseren Garten nach keinem bestimmten Muster“, so die Hobby-Gärtnerin. Entscheidend sei, dass man Spaß an der Sache habe. Allerdings sei so ein großer Garten sehr zeitintensiv. Viele runde Beete, ein Heidebeet und zwei Teiche wollen gepflegt werden. „Ein paar Stunden täglich verbringe ich schon im Garten.“ Und diese intensive Pflege war auch deutlich zu erkennen.

Bei der „Offenen Pforte“ nahmen die Hornigs zum zweiten Mal teil. „Man sieht viele Gärten und jeder ist verschieden“, meinte Heinrich Hornig. Letztlich sei aber so ein Garten immer auch Geschmackssache.

Das Ehepaar habe schon immer einen Garten gehabt. Das bewusste Anlegen sei aber erst später gekommen, als der Garten nicht mehr lediglich als Nutzgarten diente, sondern primär schön sein sollte.

mea

Voriger Artikel
Nächster Artikel
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr