Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Evakuierung nach Feueralarm an Aueschule
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Evakuierung nach Feueralarm an Aueschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 07.12.2018
Das Feuer war im hinteren Teil der Schule ausgebrochen, Feuerwehr und Rettungsdienst waren schnell vor Ort. Quelle: Antje Ehlers
Wendeburg

Großeinsatz für die Feuerwehr Wendeburg: Am Dienstagmorgen wurden die Kameraden der freiwilligen Feuerwehren Wendeburg und Bortfeld alarmiert, gemeldet war ein Feuer an der Aueschule in Wendeburg. Schon vor dem Eintreffen der Feuerwehren war es einer Lehrkraft gelungen, das Feuer, das in einem Klassenraum ausgebrochen war, zu löschen. Die Schüler hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen können.

„Ich war ganz schön erschrocken, als ich auf der Einsatzmeldung gesehen habe, dass es sich um einen Brandeinsatz in der Schule handeln und 334 Schüler im Gebäude sein sollen“, sagte Einsatzleiter Andreas Röddecke von der Feuerwehr Wendeburg Kernort. „Im Rahmen der Evakuierungsmaßnahmen wurden drei Schüler leicht verletzt, welche durch den anwesenden Rettungsdienst versorgt wurden“, schilderte Polizei-Sprecherin Stephanie Schmidt.

Beim Eintreffen der Kameraden am Einsatzort konnte seitens der Schule berichtet werden, dass erfolgreich ein Erstangriff mit einem Feuerlöscher vorgenommen worden sei. So löschte die Feuerwehr nur noch vereinzelte Glutnester und setzte einen Überdruckentlüfter ein, um den Rauch aus dem Gebäude zu bekommen.

Zudem hatten bereits alle Schüler das Schulgebäude verlassen und sich ordnungsgemäß auf einem Sammelplatz vor der Schule eingefunden. „Das schnelle und zielgerichtete Handeln der Lehrer im Zuge der Evakuierung hat einwandfrei funktioniert“, lobte Röddecke das Verhalten von Schülern und Lehrern.

Das Feuer sei in einem Klassenraum im Obergeschoss der Schule ausgebrochen, aus bislang ungeklärter Ursache war eine Gardine in Brand geraten, teilte Schmidt nach ersten Ermittlungen mit. Durch den Einsatz des Pulverlöschers sei allerdings eine Spezialreinigung des Klassenraumes notwendig, die durch eine spezialisierte Firma noch in dieser Woche erfolgen soll, wie von Fabian Laaß, Sprecher des Landkreises zu erfahren war.

Bis auf Weiteres könne demnach der Klassenraum nicht genutzt werden. An Decke und Mauerwerk seien ebenfalls Rußspuren zu erkennen. „Die Aueschule in Wendeburg ist brandschutztechnisch auf dem neuesten Stand“, versicherte Laaß.

Insgesamt waren 15 Feuerwehrkameraden aus den Ortschaften Wendeburg und Bortfeld vor Ort, ebenso mehrere Fahrzeuge von Rettungsdienst und Polizei. Ein Brandermittler des Landkreises hat die Arbeit aufgenommen, konkrete Angaben zur Schadenshöhe können noch nicht gemacht werden.

.

Von Antje Ehlers

Eine Frau kam zwischen Groß und Klein Gleidingen von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite die Schwerverletzte.

03.12.2018

In Lengede hat ein Transporter beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Supermarktes eine 71-jährige Rentnerin übersehen und erfasst. Die ältere Dame wurde bei dem Unfall zu Boden geschleudert und schwer verletzt.

02.12.2018

Dieses Schicksal lässt niemanden kalt: Mandy Falke aus Vechelde ist 33 Jahre alt, Mutter dreier kleiner Kinder und an Brustkrebs erkrankt. Ihre Erfahrungen im Zuge ihrer Erkrankung hat sie in ihrem Buch „Und dann am Leben bleiben“ veröffentlicht.

01.12.2018