Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Festhalle platzte beim Königsfrühstück aus allen Nähten
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Festhalle platzte beim Königsfrühstück aus allen Nähten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 09.06.2013
Die Meerdorfer Könige (v.l.): Christina Rinke (Schäffermädchen), Björn-Marc Winkler (Oberst), Jens Nolte (Bürgerkönig), Nicole Püschel (Damenkönigin), Susanne Eggeling (Schützenkönigin), Guido Lücke (Schinkenkönig), Marc Manthey (Junggesellenkönig), Linda Bleck (Torfmoorhexenkönigin), Tim-Niclas Rodermund (Jugendkönig), Fabian Winkler (Hauptmann), Marieke Pape (Schäffermädchen). Quelle: rb

Der neue Meerdorfer Bürgerkönig ist Jens Nolte. Tim-Niclas Rodermund wurde Jugendkönig und Nicole Püschel Damenkönigin. Guido Lücke darf sich Schinkenkönig nennen. Marc Manthey ist der Junggesellenkönig. Schützenkönigin wurde Susanne Eggeling, Hexenkönigin ist Linda Bleck.

„Wir haben in den letzten Jahren ja einiges versucht, um die Nachfrage nach Karten fürs Königsfrühstück zu verringern - letztes Jahr war schlechtes Wetter, einmal hatten wir zu wenig Essen bestellt. Aber es hat alles nichts geholfen“, scherzte der Vorsitzende der Volksfestgemeinschaft, Marco Schneider. Er schlug eine verschiebbare Wand für die Mehrzweckhalle vor, um mehr Platz zu schaffen. Am Bau sollen sich natürlich alle Meerdorfer und ansässigen Firmen ehrenamtlich beteiligen.

Schneider bedankte sich besonders bei seinem Vorgänger Wolfgang Schuppan, der dem Organisationsteam weiterhin mit Rat und Tat zur Seite gestanden habe. „Die Stimmung beim Volksfest war toll, das Wetter hat diesmal mitgespielt, und das Team ist auch super“, zeigte sich Schneider hochzufrieden. „Die Scheiben waren auch hart umkämpft“, ergänzte Ortsbürgermeister Jochen Hansmann. DJ Timo und die Partyband „Nerbas & Nerbas“ haben zudem für volle Tanzflächen gesorgt.

Der Ortsbürgermeister und der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Wendeburg, Julian von Frisch, thematisierten besonders den Erhalt der Grundschule und der Krippe im Dorf. „Nutzen Sie doch die Abgelegenheit des Ortes, um die schönste Nebensache der Welt zum Dorferneuerungsprogramm zu machen“, forderte von Frisch die Meerdorfer auf. Und Hansmann schlug eine Bewerbung als Filmdorf unter dem Namen „Ocean City“ vor.

lol