Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Fahrer verbrannte im Fahrzeugwrack
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Fahrer verbrannte im Fahrzeugwrack
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 03.03.2014
Großaufgebot an Rettungskräften an der Unfallstelle zwischen Köchingen und Vallstedt: Weil der Wagen sofort in Flammen aufgegangen war, konnten die Retter dem Fahrer nicht mehr helfen. Feuerwehr Quelle: Feuerwehr
Anzeige

Vermutlich handelt es sich um einen 31-Jährigen aus Salzgitter, dem Sohn der Fahrzeughalterin, gesichert ist das aber noch nicht. Fest steht indes: Der Wagen war aus Köchungen kommend in Richtung Vallstedt unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abkam und frontal gegen den Baum stieß. Zwei Anwohner aus Vallstedt waren durch die Unfallgeräusche aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr alarmiert.

Das Fahrzeug geriet sofort in Brand. Der Fahrer konnte sich nicht mehr aus dem Fahrzeug befreien. Auch die sofort eintreffenden Feuerwehren aus Vechelde, Vallstedt und Wahle konnten dem eingeklemmten Fahrer nicht mehr helfen. Vecheldes Feuerwehrsprecher Daniel Goebel sagte: „Es waren vor allem deswegen so viele Wehren vor Ort, weil sich die Löschwasserversorgung als schwierig erwies.“ Mehrere Tanks aus den Fahrzeugen wurden geleert, bis das brennende Fahrzeug gelöscht war.

Nach der Spurensicherung und den Ermittlung der Polizei konnte dann mit der Bergung des Unfallopfers begonnen werden. Die Halterfeststellung für den Opel Corsa ergab eine Adresse aus Salzgitter. Diese wurde sogleich durch Polizeibeamte und einem Seelsorger aufgesucht.

Der Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle dauerten bis etwa 1.45 Uhr an.

pif

Anzeige