Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Pastorin Hennecke verlässt Lengede wieder
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Pastorin Hennecke verlässt Lengede wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 29.01.2019
Pastorin Dr. Susanne Hennecke (4.v.r.) wurde vom Kirchenvorstand und Kollegen verabschiedet. Quelle: Nicole Laskowski
Lengede

Der Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Bruno Ritter, begrüßte die Gäste und dankte der scheidenden Seelsorgerin für ihre Arbeit. „Die Hauptvakanzvertretung wird Pastorin Katrin Deutsch übernehmen. Sie wird dabei vornehmlich bei Trauerfeiern und Beisetzungen unterstützt von Pastorin Irmtraud Schliephake und Diakonin Caroline Gärtner, die die Konfirmandenarbeit betreuen wird“, erklärte die stellvertretende Superintendentin Marion Schmager.

Kathrin Deutsch gestaltete Gottesdienst

Pastorin Deutsch gestaltete auch den Gottesdienst und ging in ihrer Predigt auf den sonntäglichen Bibeltext ein, der ebenfalls von Aufbruch und Abschied handelte. „Er zeigt uns aber auch, dass Gott immer mit uns geht. Er begleitet sein Volk durch die Wüste, auch als es anfängt zu murren und zu klagen. Wüstenzeit – das heißt Krise, Kummer und Streit. Vielleicht ist auch für die Gemeinde nun eine Wüstenzeit der Vakanz angebrochen, vielleicht auch für Pastorin Dr. Hennecke, die nun zu neuen Aufgaben aufbricht. Aber Gott ist unser Gott und wenn wir gehen, geht er mit und ist bei uns“, bekräftigte Deutsch.

„Trennung kann auch Sinn machen“

Zum Abschied und Neuanfang passende Bibeltexte hatte auch Pastorin Schmager ausgewählt. „Ein Abschied kann vieles sein: sinnvoll, erzwungen, schmerzlich, befreiend, plötzlich und unerwartet oder vielleicht zur rechten Zeit. Pastorin Dr. Hennecke wollte zu neuen Ufern aufbrechen und Gemeindepfarrerin werden. Wir haben uns gewünscht, dass es lange und gut geht, aber der gemeinsame Alltag in der Gemeinde hat gezeigt, dass es leider nicht passt. Nun macht eine Trennung Sinn, weil sie einen neuen Aufbruch für beide ermöglicht“, führte die stellvertretende Superintendentin aus.

Nicht zueinander gepasst

Hennecke war erst im August in das Amt eingeführt worden. Superintendent Dr. Volker Menke hatte vorher auf Nachfrage der PAZ zur Trennung gesagt: „Es ist manchmal so, dass man angesichts von Konfliktpunkten feststellen muss, dass zwei Seiten dauerhaft nicht wirklich zueinander passen und es dann gut ist, in Frieden auseinander zu gehen. Das wird nun auch hier der Fall sein.“

Weitere Informationen:
Pastorin Dr. Susanne Hennecke wird in Lengede verabschiedet

Daher entpflichtete Marion Schmager am Sonntag die scheidende Pastorin von ihren Aufgaben und gab ihr den Segen mit auf den Weg. Mit einem gemeinsamen Abendmahl endete der Gottesdienst. Im Anschluss waren alle noch zu einem kleinen Empfang im Gemeindehaus eingeladen..

Von Nicole Laskowski

Erste Hilfe können auch die Kleinsten lernen. Dass bewiesen jetzt wieder die Kinder des Evangelischen Kindergartens in Wendeburg.

28.01.2019

Eine besondere Ehrung erfolgte bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sierße/Fürstenau: Jürgen Behrens ist seit 50 Jahren Mitglied. Er legte einst den Grundstein für die heute sehr erfolgreiche Nachwuchsarbeit der Ortswehr.

28.01.2019

„Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“: Der Film-Gottesdienst in der Kirche St. Georg in Borfeld befasst sich mit diesem amerikanischen Kinofilm von Russo-Young. Das Thema spricht Jung und Alt gleichermaßen an.

25.01.2019