Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Erster Schüleraustausch

IGS Lengede Erster Schüleraustausch

Zum ersten Mal waren 50 Schüler und Lehrer aus Dabrowa (Polen) und Ribemont (Frankreich) im Rahmen des internationalen Schüleraustauschs eine Woche an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Lengede.

Voriger Artikel
Vorbereitungen für 160. Transport laufen
Nächster Artikel
Geldbörse unterschlagen: Polizei Lengede sucht Zeugen

Deutsch-französisches Kennenlernen in der Kletterhalle.

Quelle: privat

Lengede. Zum ersten Mal waren 50 Schüler und Lehrer aus Dabrowa (Polen) und Ribemont (Frankreich) im Rahmen des internationalen Schüleraustauschs eine Woche an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Lengede.

Untergebracht waren sie in Familien, die die Gastschüler herzlich aufgenommen haben, um mit ihnen gemeinsam eine spannende Woche zu erleben. Dabei stand das Kennenlernen eines anderen Landes und dessen Kultur im Vordergrund.

Die Gemeinde Lengede wurde von beiden Gruppen erkundet, ansonsten wurde das Wochenprogramm der beiden Austauschgruppen individuell gestaltet.

Die jungen Franzosen erkundeten mit ihren deutschen Austauschpartnern Hildesheim und Braunschweig, besuchten einen Kletterpark und machten eine Führung durch das Schloss Marienburg. Das Wochenende in den Familien sowie der Unterrichtsbesuch waren gute Gelegenheiten, sich kulturell auszutauschen.

Die polnischen Gäste fuhren einen Tag nach Berlin. Die Jugendlichen lernten zentrale Erinnerungsorte der Zeitgeschichte kennen. In Wolfsburg wurden die Autostadt und das VW-Werk besucht, zudem das Bundesligaspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Darmstadt 89 – und das auf Einladung des VfL Wolfsburg im Rahmen der Kooperation der IGS mit dem Verein.

Einen „Interkulturellen Abend“ verbrachten die Schüler der drei Länder, die Lehrkräfte sowie die Gasteltern gemeinsam. Erster Kreisrat Henning Heiß sowie die Lengeder Bürgermeisterin Maren Wegener hießen die Gäste willkommen.

„Ein Schüleraustausch ist ein bedeutender Beitrag im Sinne der interkulturellen Bildung, die in einer zunehmend globalisierten Welt wichtig ist“, so Annegret Buggisch, Fachbereichsleiterin Sprachen an der IGS. „Dank der Unterstützung durch die Gemeinde Lengede sowie das Deutsch-Polnische und Deutsch-Französische Jugendwerk waren die Kosten überschaubar“, sagt Sebastian Rapske, Organisator des Austauschs mit Polen. Kristin Maertin, Leiterin des Frankreich-Austauschs, ergänzt: „Ziel ist es, diese Austauschfahrten alle zwei Jahre durchzuführen.“

Von Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr