Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Erneuter Brand in Hähnchenmastanlage
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Erneuter Brand in Hähnchenmastanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 18.07.2011
Die Hähnchenmast-Anlage in Alvesse: In der Nacht zum Samstag brannte einer von zwei Ställen und wurde dabei vollständig zerstört. Quelle: Isabell Massel

Alvesse. Vorher hatte es am Sonnabend bereits einen Großbrand in dieser Hähnchenmast-Anlage gegeben. Einer der beiden 1600 Quadratmeter großen Ställe wurde komplett zerstört. Demnächst sollten in der Anlage 84 800 Hühner gemästet werden. Der Schaden beträgt 500 000 Euro. Brandursache könnten ein technischer Defekt oder Brandstiftung gewesen sein.Der Alarm ging um kurz vor 3 Uhr morgens ein: Die Hähnchenmast-Anlage an der L 615 zwischen Alvesse und Üfingen stand in Flammen. Landwirt Christoph Gerecke hatte den Bau der Anlage gerade fertiggestellt, Tiere befanden sich noch nicht auf dem Gelände.

Als die alarmierten Feuerwehren aus Vallstedt-Alvesse, Wierthe, Vechelde-Wahle und Wahle eintrafen, brannte die Dachhälfte einer Halle bereits lichterloh. „Das Holzdach der Halle war mit einer Photovoltaik-Anlage abgedeckt“, erklärt Vecheldes Gemeindebrandmeister Peter Splitt. „Die Flammen konnten so nicht gleich nach oben rausbrennen, sondern haben sich zunächst in der Hohlraumkonstruktion unter dem Dach verteilt.“

Erst dann sei das Feuer mit einem Schlag zum Vorschein gekommen. In den nächsten zwei Stunden kämpften 108 Einsatzkräfte – unter Mithilfe der Berufsfeuerwehr Salzgitter – gegen die Flammen. Auch der Besitzer der Hähnchenmast-Anlage Christoph Gerecke war inzwischen eingetroffen – schockiert von dem Geschehen.

Schnell wurde klar: Die brennende Halle war nicht mehr zu retten, stattdessen musste die Feuerwehr verhindern, dass die Flammen auf die etwa zehn Meter entfernte zweite Hähnchen-Halle übergreift. Es gelang: Gegen 5 Uhr morgens hatten die Wehrleute den Brand gelöscht und die zweite Halle gerettet.

Die Brandursache gilt als unklar, die Polizei Salzgitter beschlagnahmte den Brandort zur Ermittlung. Möglich ist nach Experten-Meinung ein technischer Defekt, doch schnell kamen Gerüchte auf, radikale Hähnchenmast-Gegner könnten das Feuer gelegt haben – auch Besitzer Gerecke glaubt offenbar an diese Ursache. Er hatte zudem bereits einen Sicherheitsdienst zur Bewachung des Grundstückes engagiert, der das Feuer aber nicht verhindern konnte.

sip