Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Ein Alphabet aus Schmetterlingen in der Weidenkirche
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Ein Alphabet aus Schmetterlingen in der Weidenkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.08.2013
Rund 100 Besucher kamen zur Offenen Pforte in der Wendeburger Weidenkirche. Dort hielt Pastor Frank Wesemann einen Gottesdienst. Quelle: nic
Anzeige

„Heute ist hier der Tag der offenen Pforte, aber die Weidenkirche ist ja immer offen und lädt zum Besuch ein“, begrüßte Pastor Frank Wesemann die Besucher, bevor der Chor ein sommerliches Lied anstimmte.

In seiner Predigt bewegte Pastor Wesemann dann das Thema „Alphabet“. Dazu hatte jeder Besucher eine bunte Postkarte bekommen, auf der alle Buchstaben abgebildet waren - und das als Teile von Schmetterlingsflügeln.

„Der Fotograf war dafür 25 Jahre in mehr als 30 Ländern unterwegs, bis er alle Buchstaben beisammen hatte“, erklärte der Pastor und griff dann einzelne Buchstaben heraus wie zum Beispiel das „G“ für Gott oder das „L“ für Liebe.

Nach der Predigt stimmte die Gemeinde gemeinsam mit dem Chor das Lied „Geh aus mein Herz“ an.

Im Anschluss an den sommerlichen Gottesdienst hatten die Besucher noch reichlich Gelegenheit für Gespräche rund um die Weidenkirche.nic

  • Die nächste Veranstaltung in der Weidenkirche findet am heutigen Mittwoch statt: Ab 19 Uhr berichtete Alexander Rose, Pastor im Ruhestand, aus Peine über den Namensgeber der Weidenkirche, Friedrich Spee. Der Jesuitenpater, der gegen Folter und Hexenwahn kämpfte, war auch in Peine tätig.
Anzeige