Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
„Der Respekt voreinander ist wichtig!“

Projekttage Hauptschule Vechelde „Der Respekt voreinander ist wichtig!“

Wo fängt Gewalt an und wie sollte man auf Gewalt reagieren? Dies war nur eines der Themen während der Projekttage „Soziales Lernen“ an der Hauptschule Vechelde. „Die Schule hat eine Erziehungsaufgabe, der wir mit diesen Tagen in spezieller Weise nachkommen“, erläutert Schulleiterin Sabine Wenzel. So wolle die Schule konkrete Hilfestellungen in bestimmten Lebenssituationen geben.

Voriger Artikel
Plattdeutsche Erzählungen mit Tiefgang
Nächster Artikel
„Wir wollen alle Schulstandorte erhalten“

Während der Projekttage „Soziales Lernen“ standen auch Spiele auf dem Plan, die das Vertrauen und den Zusammenhalt stärken sollen.

Quelle: cb

Vechelde . Die Schule hat dazu ein Konzept erarbeitet, in dem jedem Jahrgang ein Schwerpunktthema zugedacht ist, das die Klassen nach eigenen Ideen umsetzen können. So unternimmt eine 7. Klasse einen Ausflug in den Klettergarten in Salzgitter, um die Teamfähigkeit zu erlernen. Im 9. Jahrgang werden gesellschaftliche Umgangsformen thematisiert. Diese werden zum Beispiel während eines Verfahrens vor dem Braunschweiger Amtsgericht beobachtet.

Doch es gibt auch Experten-Besuch in der Schule. Polizeioberkommissar Rainer Röcken informiert zum Beispiel die verschiedenen Jahrgänge über Gewalt in den Medien. „Mir liegt besonders die seelische Gewalt am Herzen, die sich in Form von Beleidigung, Nötigung oder Mobbing ausdrückt“, sagt der Lahstedter, der deshalb unterstreicht: „Der Respekt voreinander ist wichtig.

Auch die körperliche Gewalt, zu der Misshandlungen, Vergewaltigungen und Morde zählen, spricht Röcken in seinem Vortrag an und gibt den Jugendlichen zudem den Tipp, beim Chatten im Internet stets „einen Nickname zu nutzen, der keine Rückschlüsse auf die wahre Identität gibt“. Denn nicht selten seien in den Chaträumen Kinderschänder oder Unruhestifter unterwegs. Diese Erfahrung haben auch einige Schüler schon gemacht und erzählen von Beleidigungen auf Plattformen, die sich speziell an die jüngere Generation richten.

Ein ganz anderes Thema bewegt die Schüler der Klasse 6a, die mit Evelyn Krauß, Diplompädagogin an der Technischen Universität Braunschweig, eine Tour über Klassenraum, Schulhof und Turnhalle machen, um die Kooperation zu stärken. Hierzu stehen Spiele auf dem Plan, die das Vertrauen und den Zusammenhalt stärken. „Die Kinder sollen ihre Grenzen überschreiten“, nennt Krauß das Ziel der Übungen.

Schulleiterin Wenzel stellt das Erlernen der Sozialkompetenz in den Mittelpunkt der Projekttage und unterstreicht: „Es ist toll, dass die Lehrer und Schüler mal einen ganzen Vormittag an einem Thema arbeiten und es damit auch vertiefen können.“

Marcus Giebel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
9192af78-fd04-11e7-ab43-ba738207d34c
Sturmbilanz im Landkreis Peine

Der Orkan „Friederike“ hat auch das Peiner Land massiv getroffen: Insgesamt gab es 133 sturmbedingte Einsätze am vergangenen Donnerstag. Etwa 40 Bäume stürzten um, zahlreiche Dächer wurden teilweise abgedeckt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr