Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Der Fall „Laminat“: Junge Familie muss 200 Euro an Ex-Vermieter zahlen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Der Fall „Laminat“: Junge Familie muss 200 Euro an Ex-Vermieter zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 10.09.2014
Amtsgericht in Peine: Hier wurde der Fall „Laminat“ verhandelt. Quelle: A
Anzeige

Wie es sich im Verlauf der Verhandlung vor dem Strafrichter aber herausstellte, handelte es sich eher um eine zivilrechtliche Auseinandersetzung als um eine echte Straftat, wie der Richter anmerkte. Er brachte den Prozess mit der Einstellung des Verfahrens unter der Auflage einer Schadensersatzzahlung der Beschuldigten über 200 Euro an den Hausbesitzer zu einem für beide Parteien einvernehmlichen Ende.

Das Paar war einem Irrtum aufgesessen: Beide hatten vermutet, dass das Laminat schon von der Mutter der Frau stammte, die als Vormieterin in der Wohnung gewohnt hatte. Das Verhältnis zu ihrer Mutter sei aber nicht dergestalt, dass man deswegen einfach hätte nachfragen können, erklärte die Angeklagte den fehlgeleiteten Aktionismus.

Der Bodenbelag sei schon angegriffen gewesen, als sie selber mit Familie eingezogen war. Innerhalb von zwei Jahren wurde der Belag durch die Familie mit drei Kindern stark beansprucht. In dem Glauben, ein gutes Werk zu tun, habe sie den kaputten Belag im Wohnzimmer und im Flur herausgerissen und weggebracht, sagte die 37-Jährige. „Im Prinzip können Sie in einer Mietwohnung machen, was Sie wollen, aber Sie müssen zum Auszug den ursprünglichen Zustand wiederherstellen“, erklärte der Richter.

Laut Anklage hatten die beiden das Laminat entfernt und anschließend damit ihre Gartenlaube ausgelegt. Den zweiten Teil des Vorwurfs konnten die beiden jedoch entkräften, da sie die Pacht schon aufgegeben hatten, wie der 40-jährige Bauhelfer versicherte. Der Ex-Vermieter (46), der das Laminat vor drei Jahren eigenhändig verlegt und auch die Anzeige wegen Diebstahls erstattet hatte, zeigte sich mit der Regelung zufrieden.

hui

Bortfeld. Einen sensationellen Fund hat Harro Henke in der Bortfelder Sandgrube gemacht: Der Amphibienschutzbeauftragte des Landkreises Peine entdeckte dort eine Blauflügelige Sandschrecke - diese Heuschrecken-Art ist vom Aussterben bedroht.

10.09.2014

Wendeburg. Kartoffeln kann man zu Brei verarbeiten, zu Pommes schnitzen oder braten. Doch sie eignen sich auch als Grundlage für Pizza, Waffeln und kleine Küchlein. Das lernten 17 Kinder beim Kochen mit fünf Landfrauen im Rahmen des Wendeburger Ferienpasses am Montagvormittag im Feuerwehrhaus.

10.09.2014

Vechelde. Der Ärger um das Neubaugebiet Am Schützenplatz in Vechelde reißt nicht ab: Die Wohnungseigentümer beziehungsweise künftigen Eigentümer Kerstin Wahlbuhl, Klaus Miltz und Alexander Prentki beklagen zahlreiche Baumängel in zwei Mehrfamilienhäusern.

12.09.2014
Anzeige