Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Den richtigen Ton getroffen

Benefizkonzert in Lengede Den richtigen Ton getroffen

Pop, Rock und Soul – die Musik beim Benefizkonzert in Lengede berührte viele Herzen. Und das vor allem, weil der Erlös des Open-Air-Festivals des Passagio-Vereins am Sonnabend an schwer Erkrankte geht.

Lengede. Musik kann keine Wunden heilen und keine Krankheiten besiegen. Aber Musik kann Not leidenden Menschen eine Perspektive und neue Hoffnung geben, vor allem wenn der Lengeder Verein „Passagio“ für den richtigen Ton sorgt. Zum Benefizkonzert zugunsten schwer Erkrankter kamen trotz dauerhaften Regens 400 Besucher an den Lengeder Seilbahnberg. Die Schirmherrschaft hatte Bürgermeister Hans-Hermann Baas (SPD) übernommen.

Pop, Rock, R’n’B und Soul – die Palette der Musikrichtungen war groß. Auch die Vorstandsmitglieder trugen ihren Teil bei. Pressesprecher Frank Herbst trat mit seiner Band Six & One auf, die Vorsitzende mit der nach ihr benannten Gruppe Venus Louis Acustic Band. Auch Null Bock, S’tuff enuff, Embersea und Acourats standen auf der Bühne.

Doch nicht nur die Musik stand dabei im Mittelpunkt. Dies machte Holger Berndt aus Salzgitter bewusst. Der Knochenmarkspender griff zum Mikrofon und erklärte die Typisierung: „Für den Spender ist es nur ein kleiner Pieks.“

Damit hatte er viele Musikfans überzeugt – die Schlange im Zelt der Deutschen Knochenmarkspenderdatei wollte gar nicht enden. Am Ende des Tages hatten sich 158 Menschen in die Listen eingetragen. „Ein sehr guter Start für unseren Verein“, freute sich Herbst.

Eine der Hauptpersonen suchte im Kreis ihrer Familie den Schutz der Bäume. „Ich bin überwältigt“, sagte die ergriffene Doris Gross, deren Leukämie-Erkrankung den Anstoß zur Gründung von „Passagio“ im März gegeben hatte. Ihr Mann Hermann Gross unterstrich: „Das wichtigste ist, dass die Deutsche Knochenmarkspenderdatei vor Ort ist und sich jeder typisieren lassen kann.“Die beiden Kinder des Paares trugen ebenso wie die Feuerwehren Broistedt, Lengede und Woltwiesche zum Gelingen des Abends bei. Tochter Steffi hatte sogar ein besonderes Geschenk für Doris Gross und andere Betroffene. Ihr Abi-Jahrgang, der im vergangenen Sommer die Abschlussprüfungen am Gymnasium Groß Ilsede abgelegt hatte, unterstützt mit 1000 Euro die Bekämpfung der Krankheit.

Und so ist das erste Benefizkonzert von „Passagio“ ein voller Erfolg – baldige Wiederholungen nicht ausgeschlossen.

Marcus Giebel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
2abc8bd6-0ced-11e8-8332-96ef61374589
PAZ-Fotoaktion

Hier sind die schönsten Peine-Fotos von unseren Lesern.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr