Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg „Das wird eine Bereicherung auf vielen Ebenen“
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg „Das wird eine Bereicherung auf vielen Ebenen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 01.11.2016
„Das wird eine Bereicherung für Broistedt“, sagt Bürgermeisterin Maren Wegener (rechts) beim Besuch des künftigen Standorts von Sander´s Backstube.
Anzeige
Lengede

Die Ansiedlung wertet Bürgermeisterin Maren Wegener als weiteren Baustein für gute und vielfältige Lebensqualität und eine funktionierende Infrastruktur vor Ort. Den künftigen Standort - bewusst in der Nähe des Einkaufszentrums - haben Manuela und Markus Sander gemeinsam mit Bürgermeisterin Wegener und Ortsbürgermeister Jablonka in Augenschein genommen. „Das passt hier sehr gut zusammen, das wird eine runde Sache. Wir freuen uns darauf“, so das Resümee der vier beim Ortstermin.

Tradition und Moderne zu verbinden ist eines der Lengeder Ziele. „Dies zeigt sich auch in diesem Projekt“, so Wegener. „Der Familienbetrieb Sander steht seit über 30 Jahren für handwerkliche Backtradition. Das wird auch am neuen Standort in Broistedt fortgesetzt“, so die Bürgermeisterin.

Gleichzeitig habe die Familie Sander attraktive Zusatzangebote für die Besucher geplant: In der Schaubackstube könne man die handwerkliche Herstellung von Brötchen und Brot miterleben. Freies WLAN solle es geben wie eine Spielecke für Kinder und einen Veranstaltungsraum für bis zu 25 Personen.

„Wir sind ein Familienbetrieb mit Ideen und Innovationsgeist. Dabei haben wir alle Generationen im Blick, auch in unserem Konzept für den neuen Standort in Broistedt“, sagt Manuela Sander. „Dieser generationenübergreifende Ansatz passt wunderbar zu Lengede. Zudem sollen 20 neue Arbeitsplätze entstehen“, freut sich Bürgermeisterin Wegener.

Braunschweig. Gestern fiel das Urteil im Braunschweiger Landgericht im Fall des Lkw-Fahrers, der einen Kollegen auf dem Rasthof „Zweidorfer Holz Nord“ mit einem Küchenmesser lebensgefährlich verletzt hatte (PAZ berichtete).

30.10.2016

Wendeburg / Braunschweig. Es droht eine Haftstrafe: Am zweiten Prozesstag im Falle des ukrainischen Lkw-Fahrers, der auf dem Rasthof „Zweidorfer Holz Nord“ in Richtung Hannover seinen Kollegen mit einem Küchenmesser lebensgefährlich verletzt hat, wurden gestern die Schlussplädoyers gehalten.

28.10.2016

Lengede. Tausende Liter Schlammwasser strömten am 24. Oktober 1963 gegen 20 Uhr in die Eisenerzgrube bei Lengede, in der sich 129 Bergleute aufhielten. Es begann eine der spektakulärsten Rettungsaktionen der deutschen Geschichte. 53 Jahre nach dem Grubenunglück wurde am Montagabend zur Gedenkfeier ins Rathaus Lengede geladen.

26.10.2016
Anzeige