Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg CDU-Chef fordert Sitzung zu Steuerausfällen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg CDU-Chef fordert Sitzung zu Steuerausfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 06.06.2009
Die Gemeindeverwaltung im Vechelder Rathaus muss sich in diesem Jahr mit Steuerausfällen in Millionenhöhe beschäftigen. Quelle: im
Anzeige

Vechelde. „Aufgrund der prekären Haushaltslage sind die zuständigen politischen Gremien – dies ist der Finanzausschuss – aufgefordert, sich Gedanken über die Zukunft zu machen“, schreibt CDU-Fraktionschef Uwe Flamm in seinem Antrag an den Bürgermeister. Außerdem sei es ureigenstes Recht aber auch Pflicht des Ausschusses, über Einzelheiten zur Finanzlage von der Verwaltung informiert zu werden und über Konsequenzen zu diskutieren.

„Eine extra Sitzung ist vollkommen überflüssig“, sagt Bürgermeister Marotz. Politik und Öffentlichkeit seien bereits informiert und genaueres Zahlenmaterial als zuletzt bekannt gegeben gebe es auch noch nicht. Nach eigenen Berechnungen der Verwaltung werden die Einnahmen aus der Gewerbesteuer von 2,1 auf 1,7 Millionen Euro sinken. Bei der Zuweisung der Einkommenssteuer geht die Kämmerei von einem Rückgang von 6,3 auf 5,8 Millionen Euro aus.

Flamm erklärt weiter in seinem Schreiben an den Bürgermeister: „Durch die Mindereinnahmen entfällt die sogenannte freie Spitze als Übertragung von Einnahmen an den Vermögenshaushalt. Wie Sie selbst feststellten, können Investitionen nicht mehr geleistet werden. Ich schlage Ihnen vor, am Montag, 15. Juni, vor dem Verwaltungsausschuss die Sitzung anzusetzen.“ Marotz schlägt seinerseits vor, eine Sitzung am Donnerstag, 18. Juni anzuberaumen.

Trotz Mindereinnahmen geht der Verwaltungschef weiter davon aus, dass der Haushalt am Ende des Jahres ausgeglichen ist. Das fehlende Steuergeld müsse kurzfristig über einen Kredit finanziert werden. Um das Finanzloch mittelfristig zu stopfen, käme der geplante Verkauf der Abwasserentsorgung für sechs Millionen Euro an den Wasserverband Peine gerade recht.

mic

Einige Gespräche müssten noch geführt werden, doch grundsätzlich stehe der Übernahme der Vechelder Abwasserentsorgung zum 1. Januar 2010 nichts im Wege, sagt Günter Wolters, Geschäftsführer des Wasserverbands Peine.

05.06.2009

Planwagen ziehen vor dem Bürgerzentrum auf, ein Spielmann lässt Fanfaren erklingen und die russische Zarin Katharina die Große gibt sich auf dem Vorplatz die Ehre: Vechelde verwandelte sich gestern Nachmittag für wenige Stunden in einen Ort des Mittelalters.

04.06.2009

„Wir sind selbst überwältigt von dem positiven Zuspruch der Vereine und Menschen“, sagt die Vorsitzende des Vereins „Passagio-Musiker helfen Menschen in Not“, Venus Louis. „Seit heute zählen wir bereits 86 Mitglieder“, ergänzt Beisitzerin Katja Krull.

04.06.2009
Anzeige