Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Bund finanziert Barrierefreiheit der Lengeder Bahnhöfe
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Bund finanziert Barrierefreiheit der Lengeder Bahnhöfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 09.11.2018
Der Bahnhof in Broistedtt einer der 188 bundesweit, für die die Barrierefreiheit aus Bundesmitteln finanziert werden soll. Quelle: Archiv
Lengede

Laut Plett kam diese Nachricht von der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Maria Flachsbarth, die den Wahlkreis Peine betreut. Beschlossen wurde die Finanzierung der Barrierefreiheit im Rahmen der Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags. Für die Kalenderjahre 2019 bis 2026 soll insgesamt der Betrag von 330 Millionen Euro fließen.

„Bisher waren zwar die Mittel für die Planung der Projekte, nicht aber für die bauliche Umsetzung im Bundeshaushalt enthalten. Das ist mit dem Beschluss des Haushaltsausschusses nun geändert worden. Die Projekte werden zu 100 Prozent aus dem Bundeshalt finanziert“, erklärt Flachsbarth.

Gute Nachrichten auch für den Regionalverband

Michael Kramer, stellvertretender Vorsitzender des Regionalverbands Braunschweig, zeigte sich am Freitag beim Anruf der PAZ von der Nachricht überrascht. „Das ist mir neu und ich kann es kaum glauben, aber natürlich ist diese Entwicklung erfreulich und positiv zu sehen“, sagte er.

Es gebe schon lange intensive Bemühungen, die beiden Bahnhöfe in der Gemeinde Lengede komplett barrierefrei zu gestalten. Leider beteilige sich die Bahn an solchen Projekten gar nicht. „Bislang sind wir davon ausgegangen, dass der Regionalverband einen erheblichen Teil der Kosten tragen muss“, so Kramer.

Von Kerstin Wosnitza

Zum Rumänien-Tag lädt die Stiftung „Grove-Moldovan Art-Foundation“ in die Räume des Rom-Art-Ateliers in Wendeburg ein. Es gibt Kunst und Informationen sowie ein rumänisches Büfett mit Weinverkostung.

09.11.2018

Der Landfrauenverein Wendeburg feierte jetzt sein 70-jähriges Bestehen in den Wendezeller Stuben. Knapp 170 Landfrauen von 215 Mitgliedern war dabei.

08.11.2018

Zum Heimatabend „Von Schleseien nach Mähren und Bodenstedt“ laden der Verein „Zeiträume Bodenstedt“ und die Ortsfreunde Bodenstedt ein. Er findet am Freitag, 16. November 2018, ab 18 Uhr im Pferdestall auf der Hofstelle an der Hauptstraße 10 statt.

08.11.2018