Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Bürgermeisterin allein unter Männern

Männerfastnacht in Lengede Bürgermeisterin allein unter Männern

Eine ordentliche Männerfastnacht feierten am Sonnabend 180 Männer im Saal der Gastwirtschaft Staats in Lengede – amüsante Büttenreden, Tänze und Ehrungen inklusive.

Voriger Artikel
Sie hat ein Herz aus Samt und Seide
Nächster Artikel
Spielleute belegen 2. Platz beim Karneval

Ehrung: In einer Zeremonie wurde Bürgermeisterin Monika Herbst zur „Edeldame“.

Quelle: oh

Lengede. Der Andrang war groß: Innerhalb von 20 Minuten reichten die Plätze nicht mehr aus und der Elferrat musste einige Tische dazustellen. Doch davon ließen sich die Lengeder nicht irritieren – ganz im Gegenteil.

Eingestimmt durch die Worte des Präsidenten Hans-Dieter Kucklick, dem gemeinsam gesungenen „Lengeder Lied“ und dem traditionellen Vortrag des Männergesangvereins ging es an die kommunalpolitischen Berichte. Ortsbürgermeisterin Monika Herbst und Gemeindebürgermeister Hans-Hermann Baas bewiesen dabei einmal mehr, dass trockene Politik sehr wohl mit viel Witz an den Mann gebracht werden kann.

Es folgte die erste Büttenrede des Abends, vorgetragen von Bernd Ossadnik. Mit seinen scharfsinnigen Beobachtungen der kleinen und großen Politik vermochte er diese mit Witz zu verpacken. So merkte er auch an, dass „ein Vorfahr von Guttenberg die Buchdruckerkunst entdeckte, er aber den Kopierer“.

Bei der Ehrung der Teilnehmer über 75 Jahre wurden 13 Männer mit Präsenten bedacht. Ältester Gast war der 84-jährige Edgar Grohte. Zudem unterzogen sich 14 Neubürger der Prozedur des Einkaufens und haben nun die Voraussetzung zur Erlangung des „Ritters der Gemütlichkeit“ erfüllt. Dazu wurden sechs Männer geschlagen. Da es für eine Frau unmöglich ist, sich auf der Männerfastnacht einzukaufen, mit Herbst aber bedingt durch ihr politisches Amt ihre Anwesenheit erforderlich war, ernannte sie der Elferrat bei ihrer zehnten Teilnahme zur „Edeldame der Lengeder Männerfastnacht“.

Weitere Höhepunkte waren die Büttenrede des „lengischen Jung“ Hans-Joachim Imme, der Auftritt des Spielmannszuges Salzgitter und die Tanzeinlagen der Braunschweiger „Les Fleurs“.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr