Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Brennender Stall: Neue Details zum Tierdrama in Bortfeld
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Brennender Stall: Neue Details zum Tierdrama in Bortfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 30.07.2018
Der Moment der Rettung: Unter anderem mit Leitern als Hebel hatten die Feuerwehrleute den Schweinen den Weg gebahnt. Quelle: Tobias Mull
Bortfeld

Um exakt 15.02 Uhr war der Alarm eingegangen: Eine Scheune samt Schweinestall an der Straße Klint in Bortfeld brennt. „Auslöser war definitiv ein Blitzeinschlag, den Knall konnte man im ganzen Dorf hören“, sagt Ortsbrandmeister Andreas Meyer.

Schon bei der Anfahrt wurde ihm dann klar, dass es sich um einen größeren Einsatz handeln würde. „Ich habe dann Vollalarm für die Gemeinde Wendeburg ausgelöst“, sagt Meyer. Am Ende waren etwa 60 Einsatzkräfte vor Ort, unter anderem auch die Drehleitergruppe aus Peine.

Die besondere Dramatik: Zwar konnte der Eigentümer direkt nach dem Blitzeinschlag 20 seiner insgesamt 32 Schweine aus dem brennenden Stall retten, der Rest der Tiere war jedoch eingeschlossen. Wegen der Hitze und akuter Einsturzgefahr konnten keine Feuerwehrleute ins Gebäude, die Rettung gestaltete sich schwierig.

Schließlich gelang es jedoch, durch ein Loch in der Stallwand die Schweine zu retten. Etwas verwirrt aber putzmunter liefen die Tiere aus dem brennenden Gebäude. Von einigen Umstehenden gab es spontan Applaus für die Feuerwehrleute.

Durch eine Blitzeinschlag war in Bortfeld ein Schweinestall in Brand geraten. Nur durch den beherzten Einsatz der Feuerwehr konnten alle Tiere gerettet werden.

Nachdem Tiere gerettet waren, war der Einsatz aber noch lange nicht zu Ende. Denn in dem Gebäude waren auch rund 400 Ballen Stroh gelagert, welches auch noch abgelöscht werden musste. Für die Feuerwehr wurde es dabei eine lange Nacht, denn zur Sicherheit wurden Brandwachen aufgestellt.

Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Während des gesamten Einsatzes musste die Bortfelder Straße rund um den Brandort komplett gesperrt werden.

Von Tobias Mull

Um kurz nach 15 Uhr ging der Alarm los. In Bortfeld, in der Straße Klint, stand ein Schweinestall in Flammen. Verletzte gab es keine. Auch alle Schweine konnten gerettet werden.

28.07.2018

Aus bisher ungeklärten Gründen geriet ein Fahrzeugführer in Lengede in den Gegenverkehr. Dabei kollidierte er mit einem Lkw. Beide Fahrer verletzten sich leicht.

27.07.2018

Zu einem großen Polizeieinsatz kam es am Donnerstagmorgen in Broistedt: Grund war eine Hausdurchsuchung im Rahmen eines Verfahrens gegen drei Beschuldigte, gegen die der Verdacht der gefährlichen Körperverletzung besteht.

29.07.2018