Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Bodenstedter Junggesellen auf „römischem Feldzug“
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Bodenstedter Junggesellen auf „römischem Feldzug“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:16 03.03.2014
Einen „Römischen Streitwagen“ hatten die Bodenstedter Junggesellen für ihren traditionellen Fastnachtsumzug gebastelt. Quelle: mea
Anzeige

Bereits im Januar hatten die Vorbereitungen für den Tag begonnen und insgesamt sieben Samstage beansprucht. „Wir haben seit dem 13. Januar viel Zeit in den Wagen gesteckt“, so der Vorsitzende Daniel Richelmann.

Dass die Junggesellen eine große Kreativität besitzen war nicht zu übersehen. Zwei große Papp-Pferde zogen die Blicke auf sich. Sie standen auf dem Wagen und waren in mühseliger Arbeit bemalt worden.

Hinter den Pferden befand sich ein roter römischer Wagen, mit einem riesigen Herrscher als Fahrer. Als Helmverzierung des Papp-Mannes dienten gewöhnliche Straßenbesen, ein großes Stück Stoff als mächtiger Umhang. Ein Papp-Wildschwein lief dem Gespann vorweg.

An der Seite des Gefährtes prangte in großen Buchstaben der Spruch „Ich kam, ich sah, ich trank.“ „Wir haben 20 Kisten Bier und reichlich Sekt eingekauft“, so Richelmann. Auch die Junggesellen waren passend zum Motto verkleidet. Neben zahlreichen römischen Gewandungen erhielten auch Asterix und Obelix mit Hinkelstein ihren Platz auf den Straßen Bodenstedts.

Auf dem Fußmarsch durften natürlich auch die Süßigkeiten für Groß und Klein nicht fehlen: Etwa 50 Kilogramm Kamelle wurden vom Wagen an die etwa 200 Schaulustigen verteilt.

Das Geld, das die Gemeinschaft von den vielen Passanten und Autofahrern während ihres Zuges durch die Straßen sammelt, werde in den nächsten Wagen gesteckt. Das Motto werde allerdings noch nicht verraten.

Auf das kommende Jahr dürfen die Bewohner gespannt sein. „Uns gehen die Ideen nicht aus“, lacht Richelmann und erhält dabei Unterstützung seiner etwa 25 Mitstreiter.

mea

Anzeige