Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Besucher genossen Stimmung im „Pflanzeneck bei Nacht”
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Besucher genossen Stimmung im „Pflanzeneck bei Nacht”
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 08.10.2014
Ist am Freitag, 17. Oktober, in der Reihe „Pflanzeneck bei Nacht“ in Wense zu Gast: Die Band „H3IDEN“. Quelle: oh
Anzeige

„Wir spielen eigentlich alles durcheinander und wissen vorher meist noch nicht so genau, was”, stellte Andy Bermig sich und seinen Kollegen Helge Preuss vor. Die beiden Musiker aus Börßum spielen Gitarre, Bermig singt dazu. „Ich habe das Duo vor Kurzem auf einer Geburtstagsfeier gehört und war sehr beeindruckt”, so Pflanzeneck-Inhaberin Imke Loewe.

Auch in Wense kamen Bermig und Preuss sehr gut an. Sie präsentierten Songs von Musik-Legenden wie Eric Clapton, Cat Stevens und Elton John. Daneben waren auch unbekanntere Interpreten wie Keith Urban vertreten. Alle Lieder passten perfekt zu der schönen Stimme von Andy Bermig. Weiterhin stand Rock‘n‘Roll auf dem Programm: Zu „Hit the Road Jack” und „Blue Suede Shoes” forderte Bermig die Zuhörer zum Mitschnipsen und Mitsingen auf. Das Wenser Publikum ließ sich nicht lange bitten, sodass bereits nach kurzer Zeit eine tolle Stimmung aufkam.

Das nächste Konzert im Pflanzeneck steht bereits: Am Freitag, 17. Oktober, tritt die Band „H3IDEN“ auf. Die neue Formation mit Arnd Heiden (Gesang, Gitarre), Michael Ankermann (Cajon und Percussion) und Rolf Hoppenrath (Bass) hat sich der deutschsprachigen Musik verschrieben. Intelligente Pop-Songs, aber auch Rockiges mit einer Mischung aus Folk, Blues und Soul bestimmten das Repertoire des Trios. Die Texte aus den verschiedenen Musikrichtungen setzen sich humorvoll und unverwechselbar mit der Gesellschaft, den großen und kleinen Problemen unserer Welt und besonders mit den zwischenmenschlichen Beziehungen auseinander.

lol/mir

  • Konzertbeginn 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist frei, die Künstler freuen sich über eine Spende.
Anzeige