Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Deswegen ist die Baugebiets-Zufahrt wieder dicht
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Deswegen ist die Baugebiets-Zufahrt wieder dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.01.2019
Das Baugebiet Broistedt Süd ist mittlerweile erschlossen. Das Bild zeigt Bürgermeisterin Maren Wegener und Ortsbürgermeister Ulrich Jablonka zum Start der Erschließungsarbeiten im Juni 2018.  Quelle: Archiv
Lengede

Unter anderem hatte die Gemeindeverwaltung sowie der Ortsrat Broistedt, dem auch der Grünen-Ratsherr Dr. Bernd Hauck angehört, eine weitere Nutzung der Baustraße – auch über die gemeindlichen Erschließungsarbeiten hinaus – gefordert.

Erneute Anfrage der Gemeinde abgelehnt

Doch die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel hat mit Hinweis auf die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs auf freier Strecke der L 472 diesen Wunsch abgelehnt. Auch das Niedersächsische Innenministerium hat eine dahingehende Anfrage von Dr. Bernd Hauck negativ beschieden. Und auch eine erneute Anfrage der Gemeinde Lengede wurde vom Straßenbauamt abgelehnt.

„Schildbürgerstreich und Skandal“

Als „Schildbürgerstreich und Skandal“ bezeichnet Hauck diese Anordnung. „Die Baustraße hat über ein halbes Jahr zu keinen Beeinträchtigungen oder Gefährdungen des fließenden Verkehrs auf dem kurzen Abschnitt der Landesstraße zwischen Salzgitter-Lebenstedt und Broistedt geführt. Nun wird der gesamte Baustellenverkehr der privaten Bauherren durch zwei enge und für diese Belastung völlig ungeeignete Anliegerstraßen geführt werden.“

Auf dem Rücken der Anwohner sowie der Kinder auf ihrem Schulweg werde so die ins Feld geführte „Zweckbestimmung“ der Landesstraße erhalten, die nach Ansicht der Behörden vor allem darin bestehe, „zügig befahren werden zu können“.

Hauck fordert zum Einlenken auf

„Zynischer kann man die einseitige Bevorzugung des fließenden Autoverkehrs auf der Landesstraße im Vergleich zu den berechtigten Interessen der Anwohner und der Fußgänger und Radfahrer in den Straßen der bestehenden Wohngebiete nicht begründen“, kritisiert Hauck und fordert das Ministerium auf, das Landesstraßenbauamt in Wolfenbüttel zu einem Einlenken zu bewegen.

Von Mirja Polreich

Die abgemagerte Bulldogge wurde am Samstag über einen Zaun auf ein Privatgrundstück in Wendeburg geworfen. Derzeit ist die Hündin im Peiner Tierheim untergebracht, und obwohl es ihr zunächst sehr schlecht ging, ist nun Besserung in Sicht.

11.01.2019

Der Fahrer eines dunklen Mercedes verursachte auf der Bundesstraße 1 in Höhe der Ortschaft Vechelde einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

08.01.2019

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser und die Wendeburger Gemeindeverwaltung haben die Verträge für den Ausbau eines Glasfasernetzes für Wendeburg und Bortfeld unterzeichnet. Ab dem 19. Januar 2019 läuft die sogenannte Nachfragebündelung und die Haushalte werden befragt.

08.01.2019