Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Bauantrag für Logistik-Zentrum ist gestellt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Bauantrag für Logistik-Zentrum ist gestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.01.2014
An der Kreuzung der B 214 und der L 321 in Harvesse soll schon im Februar mit dem Bau des VW-Logistikzentrums begonnen werden. Quelle: Archiv/im
Anzeige

„Volkswagen geht derzeit davon aus, dass der geplante Bautermin einzuhalten ist und im Februar 2014 mit den Erdarbeiten begonnen werden kann“, teilt Bode mit. Dies sei natürlich von den laufenden Genehmigungsverfahren abhängig - bislang sei die Teilbaugenehmigung noch nicht erteilt worden.

Das Zentrum soll auf einem etwa 135 000 Quadratmeter großen Grundstück an der Kreuzung der Bundesstraße 214 mit der Landesstraße 321 entstehen, gebaut wird es von der Volkswagen Immobilien GmbH. Zu den Kosten für das Zentrum wollte sich Bode zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht äußern.

Mit dem neuen Zentrum will das Unternehmen seine Logistik neu strukturieren, derzeit wird das Material an verschiedenen Abladestellen innerhalb Braunschweigs angeliefert. In Harvesse sollen Roh- und Hilfsstoffe sowie Kraftfahrzeugteile künftig zentral gelagert und umgeschlagen werden. Beliefert wird das Zentrum von Lastwagen, die die Halle über die Autobahn 2 und die B 214 anfahren sollen, sowie außerdem von Güterzügen.

Zu diesem Zweck will VW die stillgelegte Bahntrasse zwischen Braunschweig und Harvesse reaktivieren und um ein neues Anschlussgleis zum Zentrum ergänzen. „Eine Querung von Wohngebieten erfolgt weder bei der Belieferung des Logistikzentrums noch bei der Versorgung der Produktion“, heißt es in der Betriebsbeschreibung des Unternehmens, die auf der Internetseite der Gemeinde Wendeburg einzusehen ist.

In dem Zentrum sollen 180 Mitarbeiter in drei Schichten arbeiten. Der Betrieb soll so schnell wie möglich aufgenommen werden, so der Unternehmenssprecher abschließend.

web

Lengede. „Die gut aufgestellte Gemeinde Lengede, die jährlich Haushaltsüberschüsse erwirtschaftet, muss unbedingt ihre Selbständigkeit behalten“, fordert der Lengeder CDU-Vorsitzende Michael Kramer.

20.01.2014

Denstorf/Klein Gleidingen. Das Arbeitspensum der Freiwilligen Feuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen ist in 2013 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen: Das berichtete Ortsbrandmeister Andreas Schüller bei der Hauptversammlung, zu der 34 aktive sowie 35 passive und fördernde Mitglieder erschienen waren.

20.01.2014

Wendeburg. Als Dank an Vereinsvorstände, Vertreter aus Politik und Verwaltung, Lieferanten und Freunde lädt der Chef der Wendezeller Stuben, Bernd Weymann, jedes Jahr zum Neujahrsempfang ein. Die Tradition wurde schon von seinem Vater begründet und währt seit 18 Jahren. Unter den rund 100 Gästen waren unter anderem Bürgermeister Gerd Albrecht, Ortsbürgermeister Ludwig Tiemann, Pastor Frank Wesemann und der Vorsitzende des Initiativkreises Wendeburger Unternehmen (IWU), Marco Schmidt.

23.01.2014
Anzeige