Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Bahnstrecke: Teilstück bleibt im Rennen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Bahnstrecke: Teilstück bleibt im Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.10.2013
Fahren hier in der Zukunft wieder Personenzüge? Die stillgelegte Bahnstrecke zwischen Harvesse und Braunschweig. Quelle: im
Anzeige

Seit August hat das Wirtschaftsministerium in Hannover rund 80 stillgelegte Bahnstrecken auf ihre Reaktivierung hin prüfen lassen. Die meisten sind in der ersten Runde ausgeschieden - nur 25 Strecken kommen laut Gutachtern in die engere Wahl.

Angemeldet hatte der ZGB auch die Strecke Braunschweig-Celle, die als Teilstück die Strecke Braunschweig-Harvesse beinhaltet. Hintergrund dafür: „Die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG), die das Auswahlverfahren federführend betreibt, hat im ersten Schritt nur komplette Strecken untersucht“, erklärt ZGB-Pressesprecherin Gisela Noske. Beurteilt wurden die Strecken nach insgesamt sechs Kriterien, darunter Fahrgastpotenzial, Investitionskosten und die Lage möglicher Haltestellen in den an der Strecke liegenden Ortschaften.

Insgesamt hatte der ZGB 14 Strecken in seinem Gebiet gemeldet. Alle seien in der ersten Auswahl herausgefallen, bestätigt Noske. Verloren ist damit aber noch nichts: Denn das Verfahren geht in eine neue Runde und der ZGB hat vier Teilstrecken - unter anderem auch Braunschweig-Harvesse - noch einmal ins Gespräch gebracht. „Im Zusammenhang mit dem geplanten VW-Logistik-Optimierungszentrum in Harvesse halten wir die Strecke für reaktivierbar“, so die Pressesprecherin. Denn Volkswagen will auf der Strecke eine Industriebahn zur Belieferung des Zentrums fahren lassen.

Ob es auch wieder eine Chance für Personenzüge zwischen Braunschweig und Harvesse gibt, wird sich am Dienstag, 22. Oktober, entscheiden. Dann tagt der Lenkungsausschuss, um erneut über die Strecken zu beraten. Ihm gehören Vertreter der LNVG, kommunalen Spitzenverbände, Landtagsfraktionen und des Wirtschaftsministeriums an. Die Favoriten werden bis März 2014 genauer geprüft, nur sechs sollen in die Endauswahl kommen. Von den Investitionen würde das Land 75 Prozent tragen, den Rest sollen Landkreis und Kommunen vor Ort übernehmen.

web

Alle drei Jahre „gönnt“ sich der Theaterkreis Bortfeld den Luxus und bringt ein Stück in den Peiner Festsälen auf die Bühne. In diesem Jahr haben sich Philip und Christopher Graffam die Geschichte von Robin Hood vorgenommen und ein Theaterstück daraus erschaffen. Am Wochenende gab es davon zwei Aufführungen.

13.10.2013

Unter dem Vorwand „alles“ zu kaufen, verschaffte sich ein unbekannter Mann Zutritt zu der Wohnung einer älteren Frau am Berliner Damm in Vechelde. Die Gelegenheit nutzte er dann für einen Diebstahl. Die Polizei sucht Zeugen.

13.10.2013

Wendeburg. Ärger mit dem Landkreis Peine hat Hermann Claas aus Wendeburg: Seit Anfang des Schuljahres geht seine Tochter auf ein Gymnasium in Braunschweig. Damit sie mit dem Bus zur Schule fahren kann, beantragte der Hartz-IV-Empfänger laut eigener Aussage bereits im Mai beim Landkreis die Erstattung der Fahrtkosten von Wendeburg nach Braunschweig zur Schule. Doch obwohl er die Anmeldebestätigung des Gymnasiums sowie ein Formular der Schule zur Schülerbeförderung beim Jobcenter vorlegte, sei monatelang nichts geschehen, berichtet der Wendeburger.

14.10.2013
Anzeige