Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Baas: „Lengede hat wieder gut gewirtschaftet“
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Baas: „Lengede hat wieder gut gewirtschaftet“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 04.01.2016
„Gut gewirtschaftet“: Der Lengeder Jahresabschluss 2014 fällt positiv aus. Quelle: Archiv
Anzeige

Nach der Präsentation der Prüfberichtergebnisse entlastete der Gemeinderat den Bürgermeister und die Verwaltung. Der Jahresabschluss weise ein weiteres Jahr in Folge ein positives Ergebnis von rund 537.574 Euro aus. „Dieses positive Ergebnis für das Haushaltsjahr 2014 konnten wir erneut ohne neue Kreditaufnahme und auch ohne zusätzliche Kassenkredite erreichen“, betont Baas. „Das war eine sehr gute Leistung, vor allem vor dem Hintergrund angespannter kommunaler Haushalte, die weiter durch wachsende Aufgaben und neue Herausforderungen unter Druck stehen.“

Nicht nur das ordentliche Ergebnis, sondern ebenso das außerordentliche Ergebnis 2014 weise für die Gemeinde ein deutliches Plus aus: Rund 1, 9 Millionen Euro stehen hier in den Büchern. „Diese Mehrerträge des außerordentlichen Ergebnisses sind vor allem auf die Grundstücksveräußerungen zurückzuführen“, erläuterte der Bürgermeister bei der Vorstellung des Jahresabschlusses. „Unsere gezielte Ansiedlungspolitik und die nachhaltig wirkenden Investitionen in die Infrastruktur in unseren fünf Ortschaften genießen zu Recht weiter Priorität, zahlen sie sich doch noch lange durch gute Lebensbedingungen für alle Generationen bei uns aus.“ Der Jahresüberschuss von 1,9 Millionen Euro im außerordentlichen sowie von über 537.574 Euro im ordentlichen Ergebnis werde wie schon in den Vorjahren den jeweiligen Überschussrücklagen zugeführt. Das beschloss der Rat in seiner Sitzung vom 17. Dezember.

Ein deutliches Plus weise der Jahresabschluss 2014 auch für das gemeindeeigne Vermögen aus: Es konnte von 70,3 auf 72,4 Millionen Euro gesteigert werden. Zum Abschluss des vergangenen Haushaltsjahres standen Zahlungsmittel in Höhe von 2,9 Millionen Euro zur Verfügung. „Wir konnten 2014 ein weiteres Jahr ohne die Aufnahme neuer Kredite, auch ohne neue Kassenkredite, wirtschaften. Wir haben wieder wie im Vorjahr rund 300.000 Euro unserer Schulden tilgen und danach nur noch eine sogenannte ‚Restkredithöhe‘ von 3 Millionen Euro Ende des Jahres 2014 gehabt“, so Baas.

Die Gemeinde Lengede werde weiterhin alle Chancen für eine positive Haushaltsgestaltung ergreifen, jedoch verengten sich die Spielräume angesichts neuer Rahmenbedingungen spürbar. Allein die größeren Unterbringungs- und Integrationsaufgaben für Flüchtlinge führten schon in 2015 zu deutliche Mehrbelastungen, fügt der Bürgermeister an. „Im November haben wir nach einem einstimmigen Ratsbeschluss 1,2 Millionen Euro über ein zinsloses Darlehen aufgenommen, um die Chance des Ankaufs von Altimmobilien für die künftige Flüchtlingsunterbringung zu nutzen.“

In Lengede wird derzeit neben dem Haushaltsplan für 2016 schon am Jahresabschluss 2015 gearbeitet. „Wir setzen unsere erfolgreiche Strategie der klaren Prioritätensetzung fort und investieren bewusst in ein einwohnerfreundliches Lebensumfeld für alle Generationen.“

Mehr denn je gelte es auch angesichts der neuen aktuellen Herausforderungen zwischen zukunftsträchtigen Investitionen und der finanziellen Machbarkeit klug auszutarieren. „Mit unserem erfahrenen Verwaltungsteam und den engagierten Kommunalpolitikern wird es gelingen, unsere Chancen für eine gesicherte Zukunft unserer Gemeinde unserer Gemeinde Lengede im starken Wirtschaftsraum Braunschweig zu nutzen“, ist sich Bürgermeister Baas sicher.

sip

Lengede. Traditionell feiern die Mitglieder des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Lengede am ersten Sonntag im neuen Jahr ihren Neujahrsempfang. Gestern trafen sich rund 50 Mitglieder des Vereins im Bürgerhaus in Lengede.

04.01.2016

Bodenstedt. Der Vorsitzende der Kreistagsfraktion der CDU, Hans-Werner Fechner, ist kürzlich 75 Jahre alt geworden. Doch zu feiern hatte er nicht nur den besonderen Geburtstag, sondern auch viele weitere Jubiläen, die von seinem besonderen Einsatz für die Gesellschaft sprechen.

03.01.2016

Vechelde/Wendeburg. Lecker schlemmen und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun: Ein Charity-Dinner zugunsten der Braunschweiger Tafel und der Kinder- und Jugendarbeit in der eigenen Kirchengemeinde hat nun die katholische Heilig-Geist-Gemeinde in Lehndorf, zu der auch die Kirchorte St. Elisabeth in Wendeburg und St. Gereon in Vechelde gehören, organisiert.

02.01.2016
Anzeige