Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Auf der Jagd nach der Fahne

Bortfeld Auf der Jagd nach der Fahne

Vom süßen Pony bis zum schicken Großpferd: Zahlreiche Reiter mit ganz unterschiedlichen Pferden werden zum 22. Fahnenjagen des Vereins der Bortfelder Reiter und Fahnenjäger am Sonntag, 10. Mai, in Bortfeld antreten.

Wendeburg-Bortfeld. Viel Geschicklichkeit ist gefragt, wenn die Reiter im vollen Galopp durch einen Torbogen reiten und dabei einen Ring mit einem Stab „abstechen“ müssen. Mit jedem Durchgang wird der aufgehängte Ring kleiner. Je kleiner der Ring, desto größer die Wertungspunktzahl. Bei Punktgleichheit gibt es ein Stechen nach dem K.-o.-System. Insgesamt werden vier Königsfahnen in den Kategorien „Großer König“ (Vereinsmitglied), „Kleiner König“ (Vereinsmitglied), „Jugendkönig“ (Vereinsmitglied oder Gastreiter) und „Gästekönig“ (Gastreiter) ausgeritten. Auf einem Pferd können maximal zwei Teilnehmer reiten.

Diejenigen, die nicht im Sattel sitzen, können bei Kuchen, Bratwurst und Getränken das Spektakel genießen.
Ab 13.30 Uhr sind die Kopfnummern für die Pferde an der Meldestelle abzuholen, los geht es dann um 14 Uhr auf dem Reitplatz an der Brücke „Polterdamm“ in Bortfeld. Für zirka 17 Uhr ist die Preisverleihung angesetzt.

Das Startgeld beträgt für Erwachsene elf, für Jugendliche acht Euro. Interessierte können sich mit ihren Pferden bei Friedhelm Walkemeyer, Telefon 05302/ 4826, anmelden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
2abc8bd6-0ced-11e8-8332-96ef61374589
PAZ-Fotoaktion

Hier sind die schönsten Peine-Fotos von unseren Lesern.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr