Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Arbeitsgruppe soll für Zukunft der Wendeburger Finanzen sorgen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Arbeitsgruppe soll für Zukunft der Wendeburger Finanzen sorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.03.2019
Noch sorgen Baugebiete in Wendeburg für einen ausgeglichenen Haushalt – dies könnte sich in einigen Jahren jedoch ändern. Quelle: Archiv
Wendeburg

Der Rat sprach über den Bebauungsplanentwurf der früheren Tennisanlage in Harvesse, hier soll Wohnbebauung entstehen. Weiterhin wurden die neuen Baugebiete in Bortfeld, Zweidorf und Wendeburg thematisiert, für „Hoher Hof-Nordwest“ in Wendeburg wurde die Auslegung des Bebauungsplanentwurfes beschlossen. Der Stichweg neben dem künftigen Feuerwehrhaus in Bortfeld wird für den öffentlichen Verkehr ab dem 1. April als Gemeindestraße freigegeben und ist dann Teil der bestehenden Gemeindestraße „Polterdamm“.

Überplanmäßige Aufwendungen im aktuellen Haushalt

Die Jahresrechnung für das Geschäftsjahr 2017 wurde beschlossen und Bürgermeister Albrecht die Entlastung erteilt. Auch überplanmäßige Ausgaben im Haushalt von 2018 wurden besprochen. Hier teilte Albrecht mit, dass zum Beispiel die Position Stellenausschreibungen sowie auch neu ausgestellte Personalausweise und Reisepässe zu erhöhtem Aufwand führten. In dem Zusammenhang wurde erwähnt, dass durch die Tilgungsrate eines Kredites auch in 2019 mit überplanmäßigen Aufwendungen im Haushalt zu rechnen sei.

Lücke von mehreren Hunderttausend Euro könnte entstehen

Die SPD-Fraktion erläuterte ihren Antrag, gemeinsame und überparteiliche Handlungsempfehlungen zu erarbeiten, die ab 2021 greifen sollten. Aktuell und voraussichtlich bis 2020 bleibe der Haushalt durch diverse Baugebiete noch ausgeglichen, in den Folgejahren werde jedoch jeweils eine Lücke von mehreren Hunderttausend Euro entstehen. Daher sei es jetzt an der Zeit zu handeln und dafür vorzusorgen. Zu diesem Zweck schlägt die SPD eine fraktionsübergreifende Arbeitsgruppe vor, die bis Ende 2019 entsprechende Handlungsempfehlungen für die mittelfristige Haushaltsplanung geben soll. Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion, Sigurt Grobe, teilte mit, dass die CDU dem Antrag zustimmen werde.

Das Thema Straßenausbaubeiträge sorgte für rege Diskussion. Ebenso war das Problem eines fehlenden Nahversorgers für Zweidorf und Sophiental durch die Schließung des Penny-Markts ein Thema. Hierzu erklärte Albrecht, dass entsprechende Gespräche liefen und ein Nachfolger gesucht werde.

Von Hendrik Götze

Regionaler Rhetorikwettbewerb der Öffentlichen Versicherung Braunschweig in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde: 20 Schüler von insgesamt neun Schulen aus der Region sprachen in zwei Gruppen vor einer Fachjury. Paulina Reddemann Julius-Spiegelberg-Gymnasium belegte einen dritten Platz.

13.03.2019

Unbekannte haben am Bahnhof in Broistedt einen Audi erheblich beschädigt: Die Polizei ist auf Hinweise angewiesen und bittet Zeugen, sich zu melden.

13.03.2019

Die Ortsdurchfahrt von Sierße im Zuge der Bundesstraße 65 wird in den kommenden Monaten in drei Bauabschnitten umfangreich erneuert. Für den Durchgangsverkehr bleibt die Strecke damit bis voraussichtlich Mai 2020 gesperrt.

16.03.2019