Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Ampelanlage ist ab jetzt in Betrieb
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Ampelanlage ist ab jetzt in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 09.12.2014
Die neue Ampelanlage an der Kreuzung L 312 und L 475 in Wendeburg regelt nun den Verkehr. Quelle: im
Anzeige

Die Zeit der brenzligen Situationen am Zebrastreifen gehört damit der Vergangenheit an.

Besonders für den Bau einer Ampel an dieser Kreuzung eingesetzt, die als Unfallschwerpunkt galt, haben sich der Ortsrat Wendeburg und die Elterninitiative Schulwegsicherung, die eine Unterschriftensammlung durchgeführt hat. 1128 Bürger sprachen sich für die Lichtsignalanlage aus.

Ende September waren die Bagger angerückt. Eigentlich habe es sich nicht um eine große Baumaßnahme gehandelt, wie der Bauamtsleiter der Gemeinde Wendeburg, Jürgen Wittig, zu Beginn der Bauarbeiten sagte. Die Kreuzungsäste und der Schulweg allerdings hätten die Situation erschwert. Besonderes Augenmerk sei darauf gelegt worden, auch während der Bauarbeiten den Schulweg sicher zu gestalten.

Im Zuge der Bauarbeiten war eine Vollsperrung nötig, sodass auch der Busverkehr mehrere Tage lang umgeleitet werden musste.

Die neue Ampel soll nun ein sicheres Überqueren der Straße für Fußgänger möglich machen. Es handelt sich um eine so genannte „intelligente“ Ampel, die flexibel auf den Verkehr reagiert. Dazu sind auf den Ampelmasten kleine Kameras installiert, die die Fahrzeuge erfassen und die Anlage entsprechend schalten.

Die Kosten für den Kreuzungsumbau lagen bei rund 250 000 Euro, teilte die zuständige Landesbehörde in der vergangenen Woche mit. Die Kosten trägt das Land Niedersachsen.

wos

Vechelde. In die Debatte um eine mögliche Fusion der Landkreise Peine und Hildesheim schaltet sich jetzt die Vechelder CDU ein. Die Christdemokraten fordern, umgehend weitere Fusionsgespräche zu führen.

12.12.2014

Woltwiesche. Zum bereits fünften Mal hat jetzt die Siedlergemeinschaft Woltwiesche eine Kinderbetreuung im Gemeinschaftsraum der evangelischen Kirche in Woltwiesche angeboten. Das Motto lautete: „Wir spielen, während Mama und Papa shoppen.“

09.12.2014

Wendeburg. In Wendeburg wurde das zehnjährige Bestehen des Fördervereins der Jugendfeuerwehr mit vielen Gästen gefeiert.

08.12.2014
Anzeige