Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Aktion für Kinder aus Wendeburg und Flüchtlingsfamilien

Wendeburg Aktion für Kinder aus Wendeburg und Flüchtlingsfamilien

Wendeburg. „Kunst verbindet...“ ist die Malaktion für Wendeburger und Flüchtlingskinder im Alter von 6 bis 16 Jahren überschrieben, die Anfang Mai beginnt.

Voriger Artikel
Schleuser soll Haftstrafe im offenen Vollzug verbüßen
Nächster Artikel
Hermann Eikenloff bleibt Vorsitzender

Die drei Initiatoren (v.l.) Monika Giesen, Hans-Joachim Grove und Sylvia Tetzlaff mit dem Bild „Help me“ von „Steve“.

Quelle: oh

Initiiert wurde sie von Monika Giesen vom „Netzwerk Flüchtlinge Wendeburg“, der Kunsttherapeutin Sylvia Tetzlaff und dem Galeristen Hans-Joachim Grove. Fachlich unterstützt wird sie von der Psychologin Sabine Lück.

Die Kunststiftung „Grove-Moldovan Art-Foundation“ stellt für diese Aktion das Malmaterial zur Verfügung und gestaltet zum Abschluss Anfang Juni die Präsentation in Wendeburg.

„Ziel dieser Kunstaktion ist es, einheimische und Flüchtlingskinder zusammenzubringen und beim Malen der Seele freien Lauf zu lassen, das Selbstwertgefühl zu stärken und die Kreativität zu fördern“, sagen die Initiatoren.

Der Vorstand der Kunststiftung hat bereits drei „Kunstsäcke“ mit Malmaterial wie Acrylfarben, Tusche, Ölkreide, Farbstifte, Leinwände, Malblöcke, Pinsel und so weiter im Wert von etwa 300 Euro als Spende überreicht.

wos

• Weitere Infos gibt es bei Sylvia Tetzlaff unter der Telefonnummer 05303/921869 sowie bei Monika Giesen im Rathaus unter der Telefonnummer 05303/911145. Hier sind auch Anmeldungen zur Aktion möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lengede/Vechelde/Wendeburg
f77080e8-155c-11e8-af05-497210a5d229
Tipps für den schönsten Tag im Leben

Wer noch Inspirationen und Ideen für seine Hochzeit brauchte, der war am Samstag in Gadenstedt genau richtig. Hier fand die Hochzeitsmesse statt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr