Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Absitzen, anketten, einsteigen, abfahren
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Absitzen, anketten, einsteigen, abfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 10.06.2009
Anzeige

Vechelde. Laut Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD) standen bislang 25 überdachte Fahrradabstellplätze zur Verfügung - jetzt sind es 80. Auf der Westseite stehen weitere 14 Abstellplätze zur Verfügung. Die Anlage sei bewusst nach den Wünschen der Radfahrer gestaltet worden, sagt Ulrich Resener, zuständiger Ingenieur bei der Gemeinde Vechelde.

Für den Fahrradunterstand habe es nach Angaben des Bürgermeisters einen Zuschuss in Höhe von rund 48 000 Euro vom Bund gegeben. Das Geld stammt aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz und wurde jetzt von der Landesnahverkehrsgesellschaft zur Verfügung gestellt. Insgesamt gab es von dieser Stelle 115 000 Euro. Den Rest, rund 105 000 Euro musste die Gemeinde Vechelde bezahlen.

Die erweiterte Anlage werde von den Bahnfahrern gut angenommen, sagt Marotz. Insgesamt verfügt die Park-and-Ride-Anlage nun über 180 Parkplätze für Autos und 95 Stellplätze für Fahrräder. In der Vergangenheit gab es immer wieder Ärger, weil Pendler ihre Autos in den umliegenden Wohngebieten teilweise im Halteverbot parkten.

Nach Auskunft der Gemeinde wird die Anlage auch von vielen Pendlern aus Braunschweig, Gifhorn, Wolfenbüttel und Salzgitter genutzt. Dies könne jeder erkennen, der sich die Kennzeichen der rund um den Bahnhof geparkten Autos ansieht, sagt Marotz.

mic

Wie zufrieden sind die Vechelder in ihrem Heimatort? Was vermissen sie und welche vorhandenen Freizeit-Möglichkeiten nutzen sie? Dies möchten Studenten der Technischen Universität Braunschweig anhand einer Studie herausfinden. Im Einkaufszentrum und auf der Straße haben 20 Integrierte Sozialwissenschaftler Bürgerinnen und Bürger befragt.

08.06.2009

Pop, Rock und Soul – die Musik beim Benefizkonzert in Lengede berührte viele Herzen. Und das vor allem, weil der Erlös des Open-Air-Festivals des Passagio-Vereins am Sonnabend an schwer Erkrankte geht.

07.06.2009

Akuten Beratungsbedarf sieht die CDU/FDP-Gruppe im Vechelder Rat nach dem Ergebnis der vorläufigen Steuerschätzung. Demnach muss die Gemeinde mit Mindereinnahmen von 500000 Euro bei der Einkommenssteuer und etwa in gleicher Höhe bei der Gewerbesteuer rechnen. Die CDU forderte gestern schnellstmöglich eine Beratung im Finanzausschuss, Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD) winkte jedoch ab.

06.06.2009
Anzeige