Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Abgebrannter Rewe-Markt wird wieder aufgebaut
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Abgebrannter Rewe-Markt wird wieder aufgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 22.11.2015
Beim Brand. Quelle: Archiv

Zum Hintergrund: Die Rewe-Filiale war im Juli dieses Jahres vollständig ausgebrannt. Nach Ermittlungen wurde die anfängliche Vermutung, dass es sich bei dem Feuer um Brandstiftung handelt, bestätigt (PAZ berichtete). Ein Täter konnte bisher noch nicht gefasst werden.

Direkt nach dem Brand herrschte noch große Ungewissheit, was mit dem Filialstandort passieren würde und ob das Unternehmen einen neuen Markt errichten würde. Nun steht fest: Es kommt ein Neubau. Dieser wird dabei nach dem neuesten Rewe-Konzept aufgebaut werden.

Neben dem gewohnten Angebot der Kette ist hierbei auch ein umfangreiches Service-Theken-Angebot mit Fleisch-, Wurst-, und Käseartikeln angedacht - das hatte es zuvor in der Wendeburger Filiale nicht gegeben.

Außerdem wird ein Bäcker im Bereich vor den Kassen einziehen und auf rund 100 Quadratmetern seine Brot-, Brötchen- und Backwaren anbieten. Der Bäcker wird nach den vorläufigen Planungen auch über diverse Sitzgelegenheiten verfügen.

Weiterhin wird das Angebot an „Convenience-Produkten“ - zu deutsch „bequemes Essen“ - deutlich mehr im Vordergrund stehen, als zuvor. Als Beispiel nannte Rewe-Sprecherin Daniela Beckmann unter anderem eine Salatbar.

Genaue Angaben über die Größe des Marktes, die geplanten Bauabschnitte und die folgenden Schritte könne das Unternehmen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht machen.

Zurzeit befindet sich der Markt in der Planungsphase. Fest steht auch, dass dass die Filiale auf jeden Fall die bisherige Größe haben wird. „Vermutlich wird der Markt sogar etwas größer“, teilte Beckmann mit.

Das Unternehmen stufe den Markt in Wendeburg als sehr wichtig ein und schätze den Erfolg der nun zu bauenden Filiale als „noch größer als zuvor“ ein.

jaw

Meerdorf. Mit ihrem Programm „Abschied ist ein schweres Schaf“ war das Hannoveraner Schauspiel-Duo „Die Bösen Schwestern“ jetzt zu Gast im teatr dach. Mit Wortspielen und Sozialkritik spielten sich Anita und Magda von der Näh- und Singegruppe „Nähen für den Hunger“ in die Herzen der Besucher.

21.11.2015

Lengede. Das Thema Flüchtlinge und deren Unterbringung beschäftigt derzeit viele Menschen in Stadt und Kreis Peine. Daran wird sich wohl auch in der nahen Zukunft nichts ändern. In der Gemeinde Lengede ist man bestrebt, Flüchtlinge dezentral unterzubringen.

20.11.2015

Wendeburg. Jetzt also doch: Die Wendeburger SPD-Ratsfraktion löst die gemeinsame Gruppe mit den Grünen auf. Als Grund dafür nennt SPD-Fraktionschef Ludwig Thiemann in einer Presseerklärung die „mehrfachen Alleingänge der Grünen“.

19.11.2015