Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
547 Unterschriften für Erhalt der Buslinie 450

Vechelde 547 Unterschriften für Erhalt der Buslinie 450

Braunschweig. Eine Liste mit 547 Unterschriften für den Erhalt der Buslinie 450 hat der Denstorfer Henrik Grotjahn am Freitag an den Direktor des Zweckverbandes Großraum Braunschweig (ZGB), Hennig Brandes, übergeben.

Voriger Artikel
Meerdorf: Ehepaar zieht Goldfasan-Küken auf
Nächster Artikel
Echter Hingucker: Ein Mini-Feuerwehrauto am Europa-Kreisel

Henrik Grotjahn (rechts) übergab 547 Unterschriften an Verbandsdirektor Hennig Brandes.

Quelle: oh

„Unter dem Motto ‚450 für die 450‘ hatten wir das Ziel, 450 Unterschriften zu übergeben“, sagt Grotjahn. Doch dieses Ziel sei mit 547 Unterschriften weit übertroffen worden.

„Herr Brandes hat mir mitgeteilt, dass er sich erst im Anschluss an das Gespräch am 24. Juli mit dem Bürgermeister der Gemeinde Vechelde, Hartmut Marotz, einem Vertreter des Kreises Peine sowie einem Vertreter der Braunschweiger Verkehrs-AG äußern wird“, so Grotjahn. Für ihn und alle anderen Denstorfer und Klein Gleidinger bleibe somit zunächst das Ergebnis dieses Gesprächs abzuwarten. „Im Anschluss wird Bürgermeister Hartmut Marotz in Denstorf eine ‚Bürgerinformation‘ zu diesem Thema durchführen“, berichtet Grotjahn, der hofft, dass eine gute Lösung für die Ortschaften erzielt wird.

Hintergrund: Mit dem Start des neuen Schuljahres am 3. September soll auch ein neuer Busfahrplan der Braunschweiger Verkehrs-AG und der Peiner Verkehrsgesellschaft in Kraft treten. Die Pläne waren in Denstorf und Klein Gleidingen auf Widerstand gestoßen, denn durch eine Änderung der Fahrtstrecke der Linie 450 werden die Ortschaften nicht mehr angefahren.

„Ein Zubringerbus von Denstorf und Klein Gleidingen nach Wedtlenstedt kann nur die letzte Möglichkeit sein, uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu versorgen“, betont der Denstorfer. Seine Hauptangst: „Dass in einem Jahr die Wirtschaftlichkeit des Zubringerbusses 511 überprüft wird und dann festgestellt wird, das ein Zubringerbus sich nicht rechnet. Dann wären Denstorf und Klein Gleidingen komplett vom öffentlichen Personennahverkehr abgeschnitten.“

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr