Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Vom Schulkind zum Rettungsschlumpf
Kreis Peine Lahstedt Vom Schulkind zum Rettungsschlumpf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 13.07.2012
Kita Oberg: Heike Kaupert (r.) legt Lenya einen Armverband an. Quelle: kn
Anzeige

Vorsichtig führte Kauper die Kinder in das Thema „Umgang mit Verletzungen und Wundversorgung“ ein, bevor es kindgerecht in die Praxis ging. In Zweier-Gruppen lernten die Kinder, sich tatsächlich gegenseitig zu verarzten. Es wurde verbunden, gepflastert und bandagiert. Die teilnehmende Erzieherin Gabriela Brötzmann stellte sich dabei tapfer als Versuchsopfer für eine Kopfverletzung und wurde von den neuen Ersthelfern gekonnt bandagiert.

Ebenso wurden stabile Seitenlage, Verhalten am Unfallort und Notrufnummern besprochen und die Kinder waren wissbegierig und mit viel Spaß dabei.

Den Abschluss bildete nach Besichtigung des Rettungswagens mit Notfallkoffer das Verteilen der „Rettungsschlumpf-Urkunde“ an jedes Kind. „Trotzdem hoffen wir, weiterhin ‚nur‘ mit Pflastern den Kita-Alltag meistern zu können“, sagt Kita-Leiterin Franziska Temme.

rd

Oberg. Plötzlich hatte Heike Rissel eine Szene im Kopf. „Und diese Szene ließ mich einfach nicht mehr los“, sagt die Obergerin. Bis nur noch eins half: Sich an den Laptop setzen und die Szene niederschreiben. Am Ende hatte die Pfarramtssekretärin und Frau des Oberger Ortsbürgermeisters einen 700 Seiten starken Vampir-Roman geschrieben, der einen Verlag so begeisterte, dass er jetzt 3000 Stück davon herausgegeben hat.

16.07.2012

Gadenstedt. Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an – so lautet der Titel des Lesekonzerts mit Arnd Küllmer und Dominik Bartels am kommenden Sonntag, 15. Juli, ab 19 Uhr in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt.

13.07.2012

Adenstedt. Etwa 65 Millionen Hähnchen will Wiesenhof bald in Wietzen im Kreis Nienburg jährlich zerlegen - der Konzern plant dort den Bau eines riesigen Schlachthofes. Die Adenstedter Umweltaktivistin Helga Laue befürchtet auch Auswirkungen auf den Landkreis Peine.

15.07.2012
Anzeige