Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Traditionelles Turmfest steht nächstes Wochenende an

Oberg Traditionelles Turmfest steht nächstes Wochenende an

Oberg. Jetzt schon vormerken: Zum traditionellen Turmfest lädt der Heimat-Verein Oberg am Sonntag, 24. August, auf den Bismarckturm ein. Wie in den Vorjahren auch beginnt das Fest um 11 Uhr mit einem Gottesdienst, der unter anderem vom Männergesangverein und dem Posaunenchor mitgestaltet wird.

Voriger Artikel
Vor Schulbeginn auf „Entdeckungsreise Mathematik“
Nächster Artikel
Arbeiterverein Oberg besuchte Braunkohlekraftwerk

Beim Turmfest in Oberg ist immer was los.

Quelle: rb

„Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt mit Wurst vom Grill, Kuchen, Kaffee und Kaltgetränken gesorgt“, sagt Jürgen Rissel in seiner Funktion als Schriftführer des Heimat-Vereins Oberg. „Auch das Oberger Öl wird natürlich nicht fehlen. Bei hoffentlich schönem Wetter kann bei gewohnt netter Unterhaltung die Aussicht genossen werden.“

Übrigens: Der Bau des Bismarckturms in Oberg geht zurück auf eine Idee des Rittergutsbesitzers Hugo Leßmann, der im Jahre 1914 aus Anlass des 100. Geburtstages des ehemaligen Reichskanzlers Otto von Bismarck die Errichtung eines privaten Bismarckturmes geplant hatte. Gebaut wurde der Bismarckturm vom Groß Lafferder Baumeister Otto Lege, er verwendete als Baumaterial Sandsteine. Die Gesamtbaukosten von 7200 Mark wurden komplett von Hugo Leßmann übernommen.

Der Turm ist etwa elf Meter hoch und hat einen Durchmesser von fünf Metern. Im 2. Weltkrieg diente der Turm dann als Befehlsstand einer Flugabwehrstation. Nach dem Krieg war der Turm bis Ende der 1980er-Jahre nicht zugänglich, der Eingang war zugemauert. Im Jahre 1989 wurde der Bismarckturm auf Initiative des 1987 gegründeten Heimat-Vereins Oberg zum Baudenkmal erklärt. Nach langjährigen Arbeiten, die durch finanzielle Spenden und ehrenamtliche Hilfe getragen wurden, konnte der Bismarckturm frisch saniert im August 1995 wiedereröffnet werden.

mu

  • Kuchenspender und Helfer sollten sich bei Edith Voiges melden unter der Telefonnummer 05172/3427.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

1e853780-c7a3-11e7-b1f6-dddb838e1856
Am 11.11. beginnt in Hohenhameln das närrische Treiben

Club der Oberbürgermeister hisste Riesenzylinder

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr