Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Silberne Löffel und ein dreifacher Spagat

Kindler feiert Dienstjubiläum Silberne Löffel und ein dreifacher Spagat

„Meine Mutter wollte eigentlich, dass ich wie sie Lehrerin werde“, sagt Burkhard Kindler und fügt mit einem Lachen an: „Aber ich hatte keine Lust, so früh aufzustehen.“ Zumindest sonntags muss Kindler nun jedoch auch früh aufstehen. Denn der 56-Jährige ist Pastor – und das seit etlichen Jahren. Am Sonntag feiert er sein 25-jähriges Dienstjubiläum in Groß Lafferde.

Lahstedt-Groß Lafferde. In die Lahstedter Ortschaft ist er zufällig gekommen. „Ich war gerade geschieden worden und damals wurde man deswegen noch zwangsversetzt“, erinnert sich Kindler. Einigen Gemeinden wurde er probeweise zugeteilt – doch er stieß nur auf Ablehnung. „Das waren noch anderen Zeiten“, sagt der Geistliche, „und ich hatte ja auch noch einen kleinen Sohn.“

So zog der alleinerziehende Pastor schließlich von Hillerse bei Einbeck nach Groß Lafferde. Auch hier beäugten ihn die Menschen etwas skeptisch, aber das legte sich schnell, was vielleicht auch am Superintendenten Wolfgang Reese lag, der ein Fürsprecher Kindlers war. Mit seiner humorvollen Art gewann der Pastor rasch die Herzen der Gemeindemitglieder. Und dann ging‘s los.

„Mir wurde beinahe jede ledige Dame im Ort vorgestellt“, erinnert sich Kindler mit einem Lachen. „Der arme Pastor braucht doch eine Frau“, sagten die Leute immer. Doch seine Ehefrau Talea hat er dann alleine gefunden. 1988 heiratete Kindler wieder und zusammen bekamen die beiden noch eine Tochter und einen Sohn.

Auf die vergangenen 25 Jahre in Groß Lafferde blickt Kindler zufrieden zurück. „Die Gemeinde stand immer hinter mir, und dafür bin ich sehr dankbar“, sagt der Pastor. Vor allem die Kirchenmusik liege ihm am Herzen – er selbst ist begeisterter Sänger im Männergesangsverein.

Beruflich meistert Kindler derzeit einen „dreifachen Spagat“, wie er es nennt. So ist er natürlich Pastor in Groß Lafferde – zudem ist er auch aushilfsweise für die Kirchengemeinde Lengede zuständig sowie Vorsitzender des Pastorenausschusses im Sprengel Hildesheim-Göttingen. Das ist so etwas wie der kirchliche Personalrat.

Seine Zukunft sieht Kindler in Groß Lafferde. Er wolle bleiben – „und die Gemeinde will das glaube ich auch“. Und so wird er bis zu seinem Ruhestand wohl dort bleiben. „Wenn ich keine silbernen Löffel klaue“, sagt der Pastor mit einem Lachen, „aber die haben wir hier ja eh nicht.“

Die Kirchengemeinde lädt am morgigen Sonntag um 15 Uhr zu einem Empfang ins Gemeindehaus. Um 17 Uhr beginnt der Gottesdienst in der Kirche. Die Predigt hält Wolfgang Reese – am Gottesdienst wirken zudem der Posaunen- und Kirchenchor mit.

Tobias Mull

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lahstedt

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

09d9fea8-cea9-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Peiner Wirtschaftsspiegel bei Baustoff Brandes präsentiert

Rund 100 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen in den Räumlichkeiten des Unternehmens Baustoff Brandes an der Vorstellung des Peiner Wirtschaftsspiegels teil.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr