Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Sanierung kostete 50000 Euro mehr
Kreis Peine Lahstedt Sanierung kostete 50000 Euro mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:59 17.09.2012
Erstrahlt in neuem Glanz: Die Sanierung des Lafferder Wasserturms kostete 50 000 Euro mehr als geplant. Quelle: Archiv

Seit vier Monaten können Bürger und Besucher das frisch sanierte Bauwerk bestaunen, doch die Abschlussrechnung ist erst jetzt öffentlich geworden. „Am Ende war es teurer, als vorher geplant“, sagt Carsten Hille von der Lahstedter Gemeindeverwaltung, beim Blick auf die Rechnungen. Hille leitete das Sanierungs-Projekt.

Annähernd 50000Euro teurer wurde die Sanierung, die von vielen Spendern (57000 Euro) und aus Fördertöpfen von Land, Kreis und EU (insgesamt 58000 Euro) unterstützt wurde. Die Mehrkosten muss die Gemeinde Lahstedt tragen.

Vor allem das Baugerüst und die Kosten für die auszutauschenden Steine haben weiteres Geld gekostet, erklärt Hille: „Wir mussten über den langen Winter das gemietete Gerüst stehen lassen, das trotzdem weiterhin Geld kostete.“ Und beim Abtragen der maroden Fugen habe die Baufirma immer neue Steine entdeckt, die ebenfalls durch neue ersetzt werden mussten. „So etwas lässt sich vorher nicht genau kalkulieren, geschweige denn beeinflussen“, so der Verwaltungsmitarbeiter. In Absprache mit den Denkmalschutzbehörden habe man sich entschieden, „es lieber gründlich und richtig zu machen, damit wir einen nachhaltig renovierten Turm haben.“ Das sei nun geglückt, sagt Hille. „Der Turm kann sich wirklich sehen lassen.“

Nun soll der ehemals undichte Turm innen austrocknen, während die Verwaltung die Kosten für die Innensanierung berechnet. „Wir gehen aber davon aus, dass diese deutlich günstiger wird.“

sip