Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Rechtliche Schritte gegen Höchstspannungsleitung

Kreis Peine Rechtliche Schritte gegen Höchstspannungsleitung

16 Kommunen aus Südniedersachsen wollen die Ergebnisse des Raumordnungsverfahrens zum geplanten Bau der Höchstspannungsleitung zwischen Wahle bei Vechelde und  dem hessischen Mecklar rechtlich und fachlich prüfen lassen. Mit dabei aus dem Landkreis Peine ist die Gemeinde Lahstedt.

Voriger Artikel
Stromtrasse: „Es wird viel Widerstand geben“
Nächster Artikel
Herbergssuche auf dem Rittergut

Die geplanten Megamasten stoßen bei den Bürger im Peiner Land auf Kritik. Die Porträtfotos zeigen die Bürgermeister Klaus Grimm (links), Hans-Hermann Baas und Hartmut Marotz.

Kreis Peine. Die Resolution wurde bei einem Treffen der Kommunen aus den Landkreisen entlang der geplanten Trasse am Dienstagvormittag in Bad Gandersheim  getroffen. „Wir haben uns darauf verständigt, die rechtlichen Möglichkeiten für die nächsten Verfahrensschritte zu prüfen“, sagte Lahstedts Bürgermeister Klaus Grimm (parteilos). Natürlich bleibe eine Erdverkabelung oberstes Ziel, man wolle jedoch nicht bloß pauschale Forderungen stellen, sondern genau hinschauen.

„Bei dem Treffen in Bad Gandersheim ging es vor allem um die Koordinierung des weiteren Vorgehens“, verdeutlichte Grimm. Vereinbart wurde dabei die rechtliche und fachliche Prüfung der vor kurzem vorgelegten Ergebnisse des Raumordnungsverfahrens. Da es die natürlich nicht umsonst gibt, wurde auch über mögliche Kosten gesprochen. Heute soll es dazu von Lahstedter Seite einen Beschluss des Verwaltungsausschusses geben, der eine finanzielle Beteiligung  Lahstedts  gewährleistet.

Doch nicht nur durch Lahstedt – auch durch Vechelde und Lengede soll die geplante Trasse führen. „Wünschenswert bleibt natürlich die Erdverkabelung, deswegen halte ich die rechtliche Prüfung für in Ordnung“, erklärte Lengedes Bürgermeister Hans-Hermann Baas (SPD). Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz (SPD) wollte sich zu dem Treffen in Bad Gandersheim nicht äußern. Er kündigte jedoch an, dass sich der Vechelder Gemeinderat in seiner Sitzung am Montag, 19. Dezember,  mit der Höchstspannungsleitung abermals befassen werde.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr