Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Oberger Hallenrocker radelten zur Raffinerie
Kreis Peine Lahstedt Oberger Hallenrocker radelten zur Raffinerie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 07.11.2014
Die Hallenrocker auf dem Betriebsgelände der Raffinerie in Dollbergen. Quelle: oh

Startpunkt war die Oberger Turnhalle, über Klein Ilsede und Handorf ging es nach Peine, wo in der Nähe vom Sundern eine kurze Kaffeepause eingelegt wurde - die Frau von Hallenrocker Peter Braun hatte die Oberger Herrenriege mit den Heißgetränken überrascht.

Weiter ging die Tour über Abbensen und Oelerse nach Dollbergen - zur größten Altölraffinerie in Europa. „Die Avista Oil hat - inklusive der kürzlich in Betrieb genommenen Raffinerie in den USA - eine jährliche Aufbereitungskapazität von heute knapp 700 000 Tonnen. Mit etwa 170 Spezialfahrzeugen wird das Gebrauchtöl bei den Kunden direkt vor der Haustür abgeholt“, sagt Hallenrocker Dieter Degering.

Das Unternehmen wurde 1951 gegründet und ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Die Avista Oil beschäftigt insgesamt rund 700 Mitarbeiter an fünf Raffineriestandorten in Europa und den USA. In Dollbergen sind etwa 245 Mitarbeiter beschäftigt - und hier ist mit den entsprechenden Ingenieuren auch das technologische Zentrum des Unternehmens. Nach der Führung bedankte sich Hallenrocker-Präsident Jürgen Schierding für die interessanten Informationen.

„Als wir gegen Mittag dann das Betriebsgelände verließen, meldete sich der Magen bereits“, erzählt Degering mit einem Lachen. Die Radler mussten aber zunächst von Dollbergen wieder über Oelerse zurück nach Abbensen. Dort wurde im Sportheim eine Mittagspause eingelegt. Über Peine, Handorf, Bülten und Ilsede ging es dann wieder zurück nach Oberg.

Die Radtour lief immer abseits der verkehrsreichen Straßen nur auf Feld- und Wirtschaftswegen oder Radwegen. Geplant und ausgearbeitet hatte sie Hallenrocker Erhard Schneider. „Fairerweise muss man erwähnen, nicht alle Hallenrocker sind mit dem Rad gefahren, einige haben es vorgezogen, direkt mit dem Auto zur Raffinerie zu kommen“, sagt Degering mit einem Schmunzeln.

mu

Unterstützung im bevorstehenden Wahlkampf um die vorgezogene Kommunalwahl in Ilsede, die bedingt durch die Fusion der beiden Gemeinden Ilsede und Lahstedt schon im April 2015 stattfinden wird, erhielt der Ortsverband Fuhsetal von Bündnis 90/Die Grünen nun von prominenter Seite.

06.11.2014

Lahstedt. Auf die Spuren der Inquisition begibt sich der Förderverein Burg Steinbrück, er besucht die mittelalterliche Richtstätte im Lechlumer Holz.

06.11.2014

Gadenstedt. Für Kunstliebhaber lohnt sich Ende November ein Abstecher nach Lengede.

06.11.2014