Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Nitehawks brachten die 50er-Jahre nach Gadenstedt
Kreis Peine Lahstedt Nitehawks brachten die 50er-Jahre nach Gadenstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 12.01.2014
Der Sound der 1950er-Jahre erklang in der Alten Stellmacherei. Quelle: mea

Dass sich die Musik auch heute noch großer Beliebtheit erfreut, zeigte sich in der ausverkauften Stellmacherei. Nicht nur Gäste, die in den 50ern ihre Jugend erlebten, waren gekommen, sondern eben auch jüngere Rock’n’Roll -Liebhaber.

Songs wie „My little runaway“ von Del Shannon überdauern die Jahrzehnte. Es wurde geschunkelt und die eine oder andere Erinnerung geteilt. Die vielen bekannten Songs lösten beim Publikum Begeisterung aus. Kleine Anekdoten aus der eigenen Jugend der Band oder zu den zahlreichen Songs lockerten den gelungenen Abend auf.

„Teenager in love“ von Dion & Belmonts passte hier natürlich ins Konzept. „Meine ehemalige Freundin wollte nicht, dass ich den Song singe. Da ich nicht mehr mit ihr zusammen bin, tue ich es jetzt“, verkündete Sänger und Gitarrist Hubert Angel K. mit einem Lachen bevor er die ersten Akkorde des Songs anstimmte. Auch Swing-, Country-, Blues- und Rockabilly-Elemente fanden an diesem Abend ihren Platz im Programm.

Die drei Musiker brachten großen Sound nach Gadenstedt - trotz der minimalistischen Besetzung. Axel D. Loyd spielte im Stehen auf einer einzigen Trommel, die durch den Sound eines Beckens unterstützt wurde. Olaf Whizzer spielte mit seinem Kontrabass die so bekannten, eingängigen Basslinien. Als Gitarrist und Sänger schaffte es Hubert Angel K. das Publikum zu begeistern und oft zum Mitsingen zu animieren.

Aufgrund der großen Nachfrage kommen „Nitehawks at the Diner“ gleich noch einmal zu einem Konzert nach Gadenstedt: Konzertkarten für Freitag, 14. März, können für 13 Euro (ermäßigt 11 Euro) telefonisch unter 05172/370922 oder per E-Mail an info@altestellmacherei.de reserviert werden.

mea