Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Nachts im Wald: Kinder sagten Fuchs und Hase gute Nacht
Kreis Peine Lahstedt Nachts im Wald: Kinder sagten Fuchs und Hase gute Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.09.2014
Nachts im Wald: Auf dem Gadenstedter Bolzberg waren jetzt 40 Kinder mit der Peiner Jägerschaft unterwegs. Quelle: jaw
Anzeige

Organisiert wurde das Programm, wie schon in den vergangenen zwei Jahren, von der Jägerschaft Peine in Zusammenarbeit mit dem Ilseder und Lahstedter Ferienprogramm.

Als Treffpunkt war der Parkplatz vor dem Gadenstedter Freibad angegeben und dort füllten sich schon weit vor 21 Uhr die Parkplätze und Kinder, Eltern und Großeltern versammelten sich um die drei Führungskräfte Udo Fiesel, Reinhard Schwenke und Rolf Meine, denen der Spaß bei der Sache anzumerken war. Die Kinder wurden dann in drei Gruppen aufgeteilt und auch die Erwachsenen konnten mit auf die Erkundungstour kommen.

So ging es dann ausgerüstet mit Taschen- und Stirnlampen in den Wald. Kaum waren die kleinen Gruppen von den dunklen Bäumen umgeben, senkte sich die Lautstärke und es wurde sich nur noch leise flüsternd unterhalten. An den Tierpräparaten, die die Jägerschaft Peine vorher im Wald verteilt hatte, wurde immer kurz gestoppt und mit viel Witz und Wissen Wissenswertes zum Tier und seinem Lebensraum erklärt. So lernten die Kinder etwas über das Verhalten der Hasen in ihren Sassen oder von einem „Burgfrieden“ zwischen Dachs, Fuchs und Kaninchen, die teilweise eng aneinander in angrenzenden Bauen leben. Dabei konnten die kleinen und großen Entdecker nicht nur zuhören, sondern auch Fragen stellen, was sie gerne und ausführlich taten.

Als sich zum Schluss alle wieder auf dem Parkplatz trafen, waren alle begeistert. So auch die Geschwister Jessica und Fabienne Bauer aus Adenstedt. Die Zehn- und die Achtjährige waren sich einig: „Es war sehr gut und total spannend. Ich kannte manche Tiere noch gar nicht“, sagte Jessica und Fabienne fügte noch hinzu: „Es war toll, wie alles erklärt wurde.“

Auch die Organisatoren zogen ein positives Fazit: „Wir hatten beim ersten Mal knapp 20 Anmeldungen, dieses Mal und das letzte Mal über 40“, so die Jäger. „Wir sind also sehr zufrieden, außerdem ist die Resonanz sehr positiv.“

jaw

Gadenstedt. Ursprünglich waren nur zwei Vorstellungen der Diaschau „Handwerk, Handel und Gewerbe in Gadenstedt in der Nachkriegszeit“ der Heimatgruppe Gadenstedt in der Alten Stellmacherei geplant. Doch schon im Vorfeld zeichnete sich ab, dass diese aufgrund des Besucheraufkommens nicht ausreichen würden.

01.09.2014

Groß Lafferde. Mit 38 Personen aus Groß Lafferde und Umgebung ging es mit den Kulturtagen Groß Lafferde vor Kurzem nach Leipzig. „Das umfangreiche Programm der dreitägigen Bildungsreise sollte vor allem auch Informationen über die historische Stadt vermitteln, die sich in der langen Zeit nach der Wiedervereinigung prächtig entwickelt hat“, erläutern die Organisatoren Kurt Gilgen und Volker Jahn von den Kulturtagen Groß Lafferde.

01.09.2014

Lahstedt. Ein Volltreffer im wahrsten Sinne des Wortes war die spannende „Reise“ ins Mittelalter, die der Förderverein Burg Steinbrück mit einigen Gästen aus dem Umland vor Kurzem unternommen hat.

31.08.2014
Anzeige