Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Nachmittagsprogramm in der Vorbereitung

Groß Lafferde Nachmittagsprogramm in der Vorbereitung

Groß Lafferde. Ab September 2012 soll für Grundschüler in Groß Lafferde auch Nachmittagsprogramm angeboten werden - täglich bis 16 Uhr. Jetzt wurde im Schulausschuss der Gemeinde ein entsprechender Beschluss auf den Weg gebracht.

Voriger Artikel
Adensteder Partyservice beim 24-Stunden-Rennen dabei
Nächster Artikel
Die schönste Bolzbombe wird gesucht

Die Groß Lafferder Grundschule.

Die Schulkindbetreuung am Nachmittag in der Grundschule Groß Lafferde soll zunächst für ein Jahr befristet durchgeführt werden. So lautet der Beschluss, den der Ausschuss empfohlen hat. Die erforderlichen Personalkosten für die Betreuung der Schulkinder und für das gemeinschaftliche Mittagessen betragen insgesamt 31700 Euro, davon werden 13300 Euro in 2012 benötigt, diese werden außerplanmäßig im Haushalt 2012 zur Verfügung gestellt, empfahl der Schulausschuss - bei einer Gegenstimme.

„Wir unterstützen das Projekt gerne und werden im Finanzausschuss auch dafür stimmen. Doch ich will meine Zustimmung im Schulausschuss erst geben, wenn wir über das pädagogische Konzept beraten haben“, begründete Heiko Sachtleben von den Grünen die Ablehnung seiner Fraktion.

Und so soll der Betreuungs-Testlauf von Gemeinde und Kirche, die für die Nachmittagsbetreuung zuständig sind, ablaufen: Betreut werden die Kinder Montag bis Freitag jeweils bis 16 Uhr, mit Sportangeboten örtlicher Vereine, Sprachförderung und weiteres - zunächst für ein Schulhalbjahr. Danach soll überprüft werden, ob das Angebot von den Eltern angenommen wird und auch, ob es fortgeführt werden soll.

Die Personalkosten übernimmt die Gemeinde Lahstedt: Eine Erzieherin mit 23,75 Wochenstunden wird benötigt. Die Kosten belaufen sich auf 21700 jährlich. Für das gemeinschaftliche Mittagessen im Lafferder Gemeindehaus wird eine Küchenkraft benötigt. Voraussichtliche Kosten: 10000 Euro jährlich. Beide Punkte nickte der Ausschuss ab. Der Umbau der Küche im Gemeindehaus könnte übrigens weitere 25000 Euro kosten.

Ob dieser Plan in die Tat umgesetzt wird, hängt von der Landesschulbehörde ab. „Die Kirche hat das Betreuungskonzept dort eingereicht. Jetzt warten wir auf eine Genehmigung“, sagt Heike Kautz von der Gemeinde Lahstedt.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr